Vorschau - Seite 2

Wir fangen mal klein anWir fangen mal klein an

Gezielter Aufbau ist gefragt

Danach wird es etwas komplizierter ... Kleidung, Öl, Wein, Religion und Unterhaltung werden gefordert. Auch fließend Wasser und Badehäuser kommen dann noch dazu. Alles das musst du aber im Umkreis des Hauses haben, das mit einem grünen Kreis angezeigt wird. Damit ist schweißtreibendes Organisieren vorausgesetzt, denn der Umfang des Kreises um ein Haus ist wirklich nicht groß. Auf die richtige Mischung des Ganzen kommt es an. Das ewige Leid ... das Gold. Das Anfangskapital schrumpft schnell und bedenklich also musst du dich schnell nach anderweitigen Umsatzmöglichkeiten umsehen. Steuern sind nur eine der Möglichkeiten und zu hohe Besteuerung der arbeitenden Bevölkerung kann in negative Stimmung umschlagen. Der Handel ist somit eine viel bessere Einkommensquelle. Rom sucht immer wieder nach Gütern die sich gewinnbringend per Handelsroute verkaufen lassen. Also mal schnell gezielt einen Markt aufgemacht und der Handel kann beginnen. Du kannst aber nicht nur Nahrungsmittel erwirtschaften, nein auch Holz, Stein, Marmor, Eisen etc sind hier zu finden. Alle diese Ressourcen werden gebraucht um in die hohen Stufen der Häuser zu gelangen (Holz = Betten ..etc)

Der Markt und die Taverne im DetailDer Markt und die Taverne im Detail

Forschung und Vergnügen

Auch solltest du versuchen die Balance zwischen Arbeit und Freizeit der Bewohner im Auge zu behalten. In ihrer Freizeit versorgen sich die Leute mit nötigen Nahrungsmitteln und suchen nach Unterhaltung (Taverne, Theater, etc), Ausbildung (Schulen, Bibliotheken), ärztlicher Versorgung (Krankenhaus) oder Religion. Alles das wird mit einem Erforschungsteam a la "Civilization" abgerundet mit einem Technologiebaum zur Erforschung von Techniken, bis hin zur Integration eines Nachschlagswerkes ähnlich der Civilization-Civilopedia, erforscht. So kannst du z.B. erst mal das Alphabet erforschen, was zur Folge hat, dass alle weiteren Forschungen 10% schneller gehen. Alle Forschungen zeigen dir gleich an welchen Effekt sie haben wenn du sie erforscht. Allerdings kostet das natürlich Bares und du solltest deine Forschungen pro Mission bedenken und gezielt einsetzen. Hast du alles soweit im Griff, kannst du damit beginnen die Armee deiner Stadt aufzubauen. Dazu benötigst du natürlich ein Fort (max. 3 pro Stadt).

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Fire Emblem: Vom NES-Urgestein zum portablen Strategie-Hit

Fire Emblem: Vom NES-Urgestein zum portablen Strategie-Hit

Fire Emblem gehört zu den beliebtesten Strategiespielen aus dem Hause Nintendo. Was heute jedoch ein fester (...) mehr

Weitere Artikel

Nintendo Switch: PC-Spiele sollen bald auf Nintendos Konsole gestreamt werden können

Nintendo Switch: PC-Spiele sollen bald auf Nintendos Konsole gestreamt werden können

Spiele aller Art auf das Handheld-Gerät der neuen Konsole Nintendo Switch streamen? Klingt nach einem Traum fü (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Vorschau-Übersicht