Test Die Geheimnisse der Spiderwicks

von Salome Schüle (24. Februar 2008)

Herrlich spannende Jugend-Fantasy-Literatur, die auch Erwachsenenherzen erobern wird, mit packenden Charakteren und tolldreisten Abenteuern. So beurteilt Bild am Sonntag die Fantasy Buchreihe von Holly Black mit dem Titel "Die Spiderwick Geheimnisse". Kein Wunder, dass dieser Stoff verfilmt wurde und unter demselben Titel am 13. März in die Kinos kommt. Und wie könnte es auch anders sein, Vivendi Games bring dazu auch das passende Videospiel heraus.

Die drei Kinder Jared, Simon oder MalloryDie drei Kinder Jared, Simon oder Mallory

Eine seltsames Anwesen

Das Spiel basiert auf der Verfilmung der erfolgreichen Kinderbuchreihe, die Paramount Pictures und Nickelodeon am 13 März in die Kinos bringt. Natürlich dreht sich in dieser Filmumsetzung "Die Geheimnisse der Spiderwicks" alles um die drei Kinder Jared, Simon oder Mallory. Weil sich ihre Eltern trennen, ziehen die drei Geschwister mit ihrer Mutter in das schon etwas verfallene und geheimnisvolle Haus ihrer Großeltern ein. Einst wohnte dort Arthur Spiderwick mit seiner Frau, der fantastische Lebewesen entdeckte, beobachtete, studierte und das Ganze in einem Buch festhielt. Als Jared eines Tages auf Erkundungstour durch das Haus geht, entdeckt er jenes geheimnisvolles Buch. Zwar warnt ihn ein handgeschriebener Brief davor, das Buch zu öffnen oder es gar zu lesen, doch so etwas kann einen neugierigen Jungen nun mal nicht davon abhalten ein solch mystisches Buch näher zu untersuchen.

Jared auf dem Weg in die faszinierende AndersweltJared auf dem Weg in die faszinierende Anderswelt

Das Tor

So entdeckt Jared Hinweise zum Verschwinden seines Großonkels Arthur. Er weiht seine Geschwister in die Geheimnisse des Buches ein und so passiert es, dass die Geschwister ein Tor zu einer parallelen Welt voller magischer Geschöpfe - und Gefahren entdecken Mit Hilfe eines sehenden Steines betreten sie die Welt der Elfen, Kobolde, Goblins und Oger. Nun beginnt die Suche nach ihrem Großonkel Arthur. Wie stark sich das Spiel an den Film hält, kann ich jetzt natürlich noch nicht sagen. Aber immerhin steht fest, dass ihr in die Haut der drei Hauptcharaktere Jared, Simon oder Mallory und auch von dem Wichtel Thimbletack schlüpfen dürft. Ihr kommt den Geheimnissen von Elfen und Hausgeistern auf die Spur, kämpft gegen Kobolde, Oger und anderes Ungeziefer und setzt euch gegen Unholde zur Wehr.

Eine unfreundliche KreaturEine unfreundliche Kreatur

Verschiedene Persönlichkeiten

Jeder der spielbaren Figuren hat unterschiedliche Fähigkeiten und eine eigene Persönlichkeit. So kommt etwas Abwechslung in das klassische, kindgerechte Action Adventure. Jared teilt z. B. kräftig Schläge mit einem Baseball Schläger aus oder benutzt seine Schleuder während Thimbletack Nadeln als Speere gegen Kakerlaken und anderes Ungeziefer einsetzt. Sehr positiv ausgedrückt, ist das Spielgeschehen recht kindgerecht umgesetzt und damit für geübte Spieler eigentlich zu simpel. Das gilt auch für die zahlreichen Rätsel, auf die ihr beim erkunden der offenen Welt von Spiderwick trefft. Obwohl ich den Film natürlich bisher nicht sehen konnte habe ich den Eindruck, dass die Entwickler die Atmosphäre der Filmvorlage jedoch gut getroffen haben.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Warhammer 40.000 - Dawn of War 3: Eine solide Fortsetzung

Warhammer 40.000 - Dawn of War 3: Eine solide Fortsetzung

Wenn dick eingepackte Marines grunzenden Orks die Kauleiste polieren, dann sind auch die Eldar sicher nicht weit. Es (...) mehr

Weitere Artikel

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

(Bildquelle: Game Watch Impress) Genyo Takeda verlässt Nintendo und wird im Juni im Alter von 68 Jahren in den Ruh (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Orcs Must Die - Unchained
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Die Geheimnisse der Spiderwicks

Alle Meinungen

Geheimnisse der Spiderwicks (Übersicht)