Test Frontlines: Fuel of War

von Jan Höllger (06. März 2008)

Der Kampf um die schwindenden Ölreserven könnte laut Meinung vieler Experten irgendwann in einem 3. Weltkrieg gipfeln. Dieses bedrohliche, aber auch spannende Szenario macht sich THQs neuer Shooter "Frontlines - Fuel of War" zu Eigen. Dabei hat das Spiel aber noch weit mehr zu bieten als eine interessante Story. Alles zum Spiel erfahrt ihr in unserem Test.

Panzerkrieg nach einem Atomeinschlag.Panzerkrieg nach einem Atomeinschlag.

Alle Mann an die Front

"Frontlines" möchte sowohl Solofans wie Multiplayerzocker gleichermaßen ansprechen, ein Anliegen, das sich zuletzt schon bei "Unreal Tournament 3" bei der Solokampagne nicht erfüllte. Grundlegendes Spielprinzip des THQ-Shooters ist das Frontlinienkonzept. Über das Einnehmen von Zielen und Stellungen verschiebt ihr die Frontlinie immer näher in Richtung der feindlichen Festung. Die Action auf den ordentlich gestalteten Maps spielt sich somit recht konzentriert ab, wodurch die Gefechte ohne Pause an den Bildschirm fesseln. Vom Gameplay spielt sich "Frontlines" letztlich sehr ähnlich wie die alten "Battlefield"-Teile, ohne aber deren Trägheit und Realismusansprüche zu übernehmen.

Action gibt es auf den Schlachtfeldern genug.Action gibt es auf den Schlachtfeldern genug.

Wo bist Du?

Der Mehrspielermodus des Titels macht auf jeden Fall Spaß, allein schon die Zahl von 32 möglichen Mitspielern pro Karte ist gewaltig. Damit ihr bei der Masse an Soldaten eure Freunde entdeckt, könnt ihr euch zu Vierertrupps zusammenschließen, wodurch nicht nur die Positionen euerer Kameraden auf der Karte angezeigt werden. Euch steht dann auch ein eigener VoIP-Kanal zur Verfügung. In wie weit der Langzeitspaß in den Onlinepartien stimmt, können wir so kurz nach Release des Spieles noch nicht sagen. Unserer Meinung nach steht "Frontlines" vielmehr für den flotten Spaß für zwischendurch und tritt daher eher in Konkurrenz zu "Unreal Tournament 3" als zu den taktischen Mehrspielershootern "Battlefield" oder "Counterstrike".

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Killing Floor 2: Auf den Spuren von Serious Sam und Doom

Killing Floor 2: Auf den Spuren von Serious Sam und Doom

Ihr denkt, ihr habt mit Doom im Jahr 2016 bereits die größtmögliche Anzahl Blut pro Pixel auf dem (...) mehr

Weitere Artikel

Townsmen: Smartphone-Stadtsimulator jetzt auch auf dem PC

Townsmen: Smartphone-Stadtsimulator jetzt auch auf dem PC

Oft folgt einem erfolgreichen Film ein Spiel für das Handy. Bei Assassin's Creed zum Beispiel gab es erst die Spie (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 5: Gaming-Paket von Lioncast
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Frontlines (Übersicht)