Test Imperium Romanum - Seite 2

Göttin Fortuna wacht über die erwachsene Stadt und bringt Geld in die KasseGöttin Fortuna wacht über die erwachsene Stadt und bringt Geld in die Kasse

Vorausschauende Planung

Bis hier her klingt alles noch ganz idyllisch. Aber gerade da es den reichen Bürgern nach Theatern, Thermen, Tempeln und Tavernen verlangt, steht man schnell vor dem Problem, dass zwischen massiven Felsformationen und Ressourcenstätten einfach kein Platz mehr für solche Gebäude ist. Natürlich nehmen die Einwohner derartige Mängel in der Städteplanung nicht einfach so hin! Ganz und gar nicht - da werden weite Strecken gelaufen, nur um vor dem Forum gegen den Mangel an Stoffen und Würsten zu demonstrieren, obwohl der Mark auf der anderen Straßenseite liegt. Auch die Tatsache, dass man das Forum nicht selber platzieren kann, führt allzu oft zu Engpässen hinsichtlich freier Bauplätze. Ganz zu schweigen davon, dass die Siedler meist keine Lust zu haben scheinen, nahe gelegenen Arbeitsverhältnissen nachzugehen. So wäre es praktisch gewesen, Arbeiter und Rohstofflieferprioritäten setzen zu dürfen.

Bei Nacht und Nebel werden die Barbaren durch Bogenschützen demoralisiertBei Nacht und Nebel werden die Barbaren durch Bogenschützen demoralisiert

Die Gallier kommen

Hin und wieder fühlen sich die in Dörfern lebenden Barbaren dazu berufen, eure Siedlung heimzusuchen. Habt ihr keinen Holz- oder Steinwall errichtet und keine Soldaten zur Hand, wird es euch schlecht ergehen. Sonst stehen mitunter interessante, aber nicht wirklich spannende Schlachten ins Haus. Man kann zwar zwischen zwei Formationen wechseln, was dann Auswirkungen auf die Kampfkraft und die Truppenmoral der eigenen und feindlichen Einheiten hat. Epische Schlachten wie in anderen Spielen wird man hingegen nie erleben. Allerdings beschert das Auslöschen von Barbarendörfern Punkte, die im Gesamtscore vermerkt werden. Wenn das Spiel schon keinen Multiplayerpart bietet, so kann man seine Leistungen doch im Internet mit denen anderer Spieler vergleichen. Übrigens verspricht der Hersteller neue Mappacks, wenn man sich registriert. Der Hinweis auf Zusatzkosten findet sich im Kleingedruckten.

Fehlt nur noch das Baumhaus für den Barden im BarbarendorfFehlt nur noch das Baumhaus für den Barden im Barbarendorf

Einblicke in das Alltagsleben

Da jeder Einwohner einem gewissen Tageszyklus nachgeht, könntet ihr theoretisch viel Zeit damit zubringen, den Lehrer einer Schule auf dem Heimweg zu begleiten. Dabei wird er versuchen, gewissen Bedürfnissen nachzugehen, sodass es ihn schon einmal nach einem harten Schultag in die Taverne zieht. Möglich macht das eine zwar nicht überragende, aber dennoch sehr schön anzuschauende Grafikengine. Wind- und Wettereffekte, fließende Tag- und Nachtwechsel sowie feine Echtzeitschatten verleihen dem Ganzen viel Atmosphäre - von den Animationen und gut gelungenen Modellen einmal abgesehen. Zwar sollten Spieler von "Die Römer" viele Dinge wiedererkennen können, aber zweifelsfrei bietet "Imperium Romanum" prächtige Grafik, die auch bei hoher Qualität und großen Städten noch flüssiges Spielen erlaubt. Da kann man auch die vielen 2D-Texturen, die für Details sorgen, getrost übersehen.

Dieses Video zu Imperium Romanum schon gesehen?

Weiter mit: Test Imperium Romanum - Seite 3

Kommentare anzeigen

Kingdom Hearts: So spielt ihr die richtige(n) Reihenfolge(n)

Kingdom Hearts: So spielt ihr die richtige(n) Reihenfolge(n)

Square Enix verkündet, dass Kingdom Hearts 3 in den nächsten drei Jahren erscheinen soll. Eure Geduld ist also (...) mehr

Weitere Artikel

Sony: Die nächste Konsole wird die Playstation 5 sein

Sony: Die nächste Konsole wird die Playstation 5 sein

Mit der PlayStation 4 Pro brachte Sony im November 2016 seine jüngste Konsole auf den Markt. Zur Freude vieler Fan (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Imperium Romanum (Übersicht)