Test Lost

von Jan Höllger (07. März 2008)

Die TV-Serie "Lost" hat viele Fans, aber auch etliche Kritiker. Nun bringen die Macher der Serie zusammen mit Ubisoft das erste offizielle Videospiel heraus, in dem ihr die mysteriöse Insel, auf der die Absturzopfer des Oceanic Flugs 815 notlanden müssen, selbst erkunden dürft. Doch wie das auch für die Serienvorlage gilt, wird wohl auch das Spiel heiß diskutiert werden. Warum? Lest unseren Test.

Ihr trefft Locke im Dschungel. Was der wohl wieder im Schilde führt.Ihr trefft Locke im Dschungel. Was der wohl wieder im Schilde führt.

Verloren im Paradies

Die Story des "Lost"-Videospieles erstreckt sich über die ersten drei Staffeln der Serie, die inzwischen in Deutschland auf Premiere und Pro7 liefen. Statt die Erlebnisse einer der bekannten Charaktere wie Jack, Locke oder Kate nachzuspielen, schlüpft ihr im Spiel in die Rolle eines bisher unbekannten Mitabsturzopfers, dem Fotografen Elliot. Mit diesem erlebt ihr eure ersten Schritte auf der Insel und löst kleinere Rätsel, damit Elliot seine Erinnerungen wiederfindet. Dabei trefft ihr die versammelte "Lost"-Prominenz und haltet etwa einen Plausch mit Hurley oder Ben. Für Kenner der Serie ist das Wiedersehen der virtuell toll nachgebauten Charaktere ein echtes Highlight. Ebenfalls toll: die deutschen Synchronstimmen sind allesamt die bekannten Sprecher, die auch im TV den Charakteren ihre Stimme leihen.

In den Höhlen ist es arg dunkel und langweilig.In den Höhlen ist es arg dunkel und langweilig.

Wie geht es weiter?

Ohne dramatische Wendungen und Cliffhanger kommt auch die Geschichte des Spieles nicht aus. Dabei besteht der Titel aus sieben Episoden, die allesamt wie eine TV-Folge aufgebaut sind, inklusive Rückblenden und dem "Lost"-Schriftzug. Die Atmosphäre wird somit packend eingefangen, zumal auch die Story an sich interessant bleibt und ihr viele bekannte Schauplätze zu Gesicht bekommt. So stattet ihr nicht nur dem Schwarzen Felsen samt Wrack oder dem Dschungel einen Besuch ab, sondern erkundet den Laborkomplex der Anderen oder das Lager der Absturzopfer am Strand. Auch wenn alle Abschnitte ein wenig klein geraten sind, wirkt das alles doch für Kenner der Serie sehr glaubhaft.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Mittelerde - Schatten des Krieges: Nemesis ändert alles!

Mittelerde - Schatten des Krieges: Nemesis ändert alles!

Ein einziges cleveres Feature reichte bei Mittelerde - Mordors Schatten aus, um aus “Der Herr der Ringe: Spiel (...) mehr

Weitere Artikel

RPC 2017: Livestream für den guten Zweck

RPC 2017: Livestream für den guten Zweck

Nur noch einmal schlafen gehen! Dann ist zwar nicht unbedingt Weihnachten, für Fantasy-Freunde aber zumindest so e (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Orcs Must Die - Unchained
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

LOST (Übersicht)