Vorschau AR 3 - Seite 2

Zum ersten Mal dabei: schwimmende InselfestungenZum ersten Mal dabei: schwimmende Inselfestungen

Drei Kampagnen

Wie bereits in den Vorgängern dürft ihr wieder die Rote Armee oder die Alliierten-Truppen befehligen. EA spendiert, wie bereits in "Tiberium Wars", auch in "Alarmstufe Rot 3" eine zusätzliche dritte Kampagne, in der ihr dem s.g. Japanischen Imperium zu Ruhm und Ehre verhelfen sollt. In der alternativen Zeitlinie sind die Japaner zu einer hochentwickelten Weltmacht aufgestiegen, die zu Land und zu Wasser mit in den Krieg zieht. Ja, auch auf dem Wasser wird es wieder Schlachten geben: Erste Bilder zeigen nicht nur große Kreuzer und kleine Schnellboote, sondern auch erstmalig schwimmende Inselfestungen. Neben altbekannten Einheiten wie Luftschiffen, Wachhunden und Panzern, wird es in "Alarmstufe Rot 3" darüber hinaus eine Vielzahl neuer Verrücktheiten geben: So zum Beispiel schwer bewaffneten Bären, Tesla-Boote oder Samurai-Infanteristen, die mit Lasersäbeln kämpfen.

Hochtechnologisierter Dritter Weltkrieg: in "Alarmstufe Rot 3" geht´s heiß herHochtechnologisierter Dritter Weltkrieg: in "Alarmstufe Rot 3" geht´s heiß her

Grafik bunt, Gameplay super

EA wird nichts an dem bunten Outfit der "Alarmstufe Rot"-Serie verändern. Dieses Mal soll es sogar noch realitätsferner zugehen: Die ersten Ingame-Bilder zeigen fröhliche Küstenlandschaften, durch die comicartige Einheiten donnern. Für das 3D-Strategiespiel verwendet EA erneut die SAGE-Engine, die auch in "Command & Conquer 3: Tiberium Wars" und "Schlacht um Mittelerde" zum Einsatz kam. Für "Alarmstufe Rot 3", so erklärt EA, habe man jedoch 60 Prozent der Grafik-Engine umgeschrieben und erneuert. Man kann also von einer gründlich überarbeiteten Engine sprechen, die in realistischen Wasser- und Physikeffekten ihr ganzes Potenzial entfaltet. An der leichten Handhabung der "Alarmstufe Rot"-Reihe hält EA ebenfalls fest: Das Gameplay soll auch für Neueinsteiger so einfach gehalten sein, dass dem schnellen Spiel für Zwischendurch nichts im Wege steht. Alle Liebhaber der gemeinsamen Ballerei dürfen sich zudem auf einen Kooperationsmodus freuen.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Fire Emblem: Vom NES-Urgestein zum portablen Strategie-Hit

Fire Emblem: Vom NES-Urgestein zum portablen Strategie-Hit

Fire Emblem gehört zu den beliebtesten Strategiespielen aus dem Hause Nintendo. Was heute jedoch ein fester (...) mehr

Weitere Artikel

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

(Bildquelle: Game Watch Impress) Genyo Takeda verlässt Nintendo und wird im Juni im Alter von 68 Jahren in den Ruh (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

AR 3 (Übersicht)