Test Radsport Manager Pro 2007 - Seite 3

Im Managerteil kümmert ihr euch u. a. um die Ausrüstung eurer FahrerIm Managerteil kümmert ihr euch u. a. um die Ausrüstung eurer Fahrer

Wenig Neuerungen

Neues muss man im "Radsport Manager 2007 Pro" mit der Lupe suchen. Auf der Strecke ist es z. B. die bereits erwähnte Beobachtungsmöglichkeit. Im Managerteil sind es solche Feinheiten wie eine Wochenzeitung, die euch über die neusten Gerüchte und auch sonstiges informiert. Außerdem dürft ihr in simulierten Rennen nun jedem Fahrer eine eigene Strategie mit auf den Weg geben. Die größte Änderung ist aber sicherlich das neu eingeführte Tutorial und die wesentlich vereinfachte Menüführung im Managerteil. Das haben die Entwickler klasse hinbekommen, aber auch das nur zum Teil, denn völlig unverständlicherweise ist das Tutorial nur auf den Managerteil begrenzt und jeder Anfänger fragt sich zurecht wieso.

Grafisch wenig überzeugendGrafisch wenig überzeugend

Eine eventuelle Antwort?

Vielleicht liegt das an der angestaubten 3D Grafik bei den Rennen. Ich habe nämlich den Eindruck, hier hat sich absolut nichts getan. Sicherlich, der Menüteil im Managerpart kann grafisch nicht glänzen, auf der Strecke könnte man dagegen schon ein grafisches Highlight bei solch einem Spiel abbrennen. Aber Pustekuchen, sowohl die umständliche Bedienung als auch die unterdurchschnittliche Grafik wurden hier nicht angetastet. Schade eigentlich, denn der Managerteil hat mich im neuen Radsportmanager schon sehr positiv überrascht. Und auch in punkto Bedienung hat das Spiel im Managerteil einen Schritt nach vorne getan. Scheinbar können es die Entwickler und da fragt man sich zurecht, wieso sie das Ganze nicht auch auf den anderen Teil ausgeweitet haben.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Fire Emblem: Vom NES-Urgestein zum portablen Strategie-Hit

Fire Emblem: Vom NES-Urgestein zum portablen Strategie-Hit

Fire Emblem gehört zu den beliebtesten Strategiespielen aus dem Hause Nintendo. Was heute jedoch ein fester (...) mehr

Weitere Artikel

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

(Bildquelle: Game Watch Impress) Genyo Takeda verlässt Nintendo und wird im Juni im Alter von 68 Jahren in den Ruh (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Orcs Must Die - Unchained
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Radsport Manager Pro 2007 (Übersicht)