Vorschau Warhammer Online - Age of Reckoning

von Philip Ulc (25. März 2008)

Krieg ist das vorherrschende Thema in "Warhammer Online". Anders als in Genrevertretern werden in diesem Online-Rollenspiel gleich ganze Armeen aufeinander losgelassen, Hauptstädte fallen und werden wieder aufgebaut. Entwickler Mythic denkt episch. Dieser Krieg wird lange dauern.

Ein kampferprobter Ork in voller MonturEin kampferprobter Ork in voller Montur

Vorhang auf, Bühne frei

Das "Warhammer"-Universum, basierend auf dem Tabletop-Spiel aus dem Hause GamesWorkshop, handelt von einem globalen Konflikt. Alle Völker des Reiches sind darin verwickelt: Da wären auf Seiten der Ordnung das störrische Volk der Zwerge, die edlen Elfen oder die kronloyale Macht des Imperiums. Die Gegenseite bildet die dunkle Allianz, bestehend aus den Grünhäuten (Orks oder Goblins), den hinterlistigen Dunkelelfen und den Dienern des Chaos. Sobald der Spieler seine Loyalität bekundet und sich einen Charakter entworfen hat, gibt es für ihn kein zurück mehr. Angestammte, natürliche Fehden bestimmen den Beginn des Spiels. Zwerge gegen Grünhäute, Hochelfen gegen Dunkelelfen und das Imperium gegen das Chaos sind die drei Fronten, an denen es zuerst kracht. Jeder Spieler kann jedoch die Fronten wechseln und einem Verbündeten zur Hilfe eilen. Mit vereinter Kraft geht es dem Feind dann an den Kragen. Das ultimative Ziel? Die gegnerische Hauptstadt erobern und ausplündern. Wie das funktioniert? Das Zauberwort der Entwickler: Realm-vs.-Realm.

Natürlich spielt auch Magie in "Warhammer Online" eine große RolleNatürlich spielt auch Magie in "Warhammer Online" eine große Rolle

Aus alt wird neu - auch besser?

Das Realm-vs.-Realm-PvP (RvR) ist eine Weiterentwicklung aus dem Rollenspiel "Dark Age of Camelot", wofür die gleichen Entwickler verantwortlich sind. Das Besondere an dem optimierten System ist, dass jeder Spieler von Beginn an, unabhängig der Charaktererfahrung, in PvP-Kämpfe einsteigen kann. Es ist sogar möglich, ausschließlich durch RvR-Spiel den Charakter hochzuleveln, wobei das gleiche auch für PvE-Spieler gilt. Ein Mix dieser beiden Modi wird sich wahrscheinlich aber als gängige Methode unter Spielern etablieren. Die "Warhammer"-Spielwelt ist in drei Zonen aufgeteilt, welche sich durch verschiedene Arten von RvR-Kämpfen unterscheiden. Im Skirmish kämpfen zwei sich zufällig begegnende Spieler gegeneinander, während die Battlefields spezielle Orte in den Skirmish-Zonen sind, wo sich Spieler um bestimmte Landmarken wie Schreine oder Geschützstellungen Gefechte liefern. Im Szenario werden inszenierte Schlachten mit ausgeglichenen Gruppen ausgetragen und nach einem Punktesystem ausbalanciert. Schwächeren Gruppen werden NPC's zur Seite gestellt, was wiederum bedeutet, dass mit keinen Warteschlangen vor Kämpfen zu rechnen ist, bis eine Gruppe ausreichend Leute hat.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

PS4: Mit diesen 10 Tipps holt ihr mehr aus der PlayStation 4 von Sony

PS4: Mit diesen 10 Tipps holt ihr mehr aus der PlayStation 4 von Sony

Mittlerweile hat es sich die PlayStation 4 in vielen Wohnzimmern gemütlich gemacht. Wie ihr noch mehr aus eurem (...) mehr

Weitere Artikel

Bungie: Darum will der Entwickler kein Halo mehr machen

Bungie: Darum will der Entwickler kein Halo mehr machen

Es war 2010 eine kleine Überraschung: Mit Halo Reach hat sich Bungie von seiner langjährigen Marke und somit (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Warhammer - Reckoning (Übersicht)