Test George - Der aus dem Dschungel kam

von Verena Gebauer (12. April 2008)

Vielleicht könnt ihr euch noch an die Komödie "George - Der aus dem Dschungel kam" mit Brendan Fraser als George erinnern, zudem gibt es eine gleichnamige Carton-Reihe, die seit kurzem bei Super RTL läuft. Passend zum Serienstart ist nun das offizielle Videospiel mit George und seinen Freunden erhältlich, wir konnten auf der Wii für den Test durch den Urwald springen.

George in seinem Element.George in seinem Element.

Simple Hausmannskost

"George - Der aus dem Dschungel kam" ist ein ganz klassisches Jump'n'Run-Spiel der alten Schule. Die dritte Dimension findet daher kaum Verwendung, die meiste Zeit hüpft ihr mit dem Helden von rechts nach links durch das Unterholz des Dschungels und hangelt euch an Lianen weiter. Gelegentlich müsst ihr mit einer simpeln Stoß-Attacke auch mal einen Gegner betäuben oder ein kleines Rätsel lösen, in dem ihr einen Knopf drückt oder eine Kiste verschiebt. Innovativ ist das alles sicherlich nicht, selbst die Zielgruppe der TV-Serie wird in den letzten Jahren schon deutlich gehaltvollere Jump'n'Run-Titel gezockt haben. Immerhin treffen Kenner der Vorlage viele Freunde von George wieder, die euch unterstützen den Mbebwe Dschungel zu beschützen.

Sind alle Leben aufgebraucht müsst ihr vom Levelbeginn erneut starten.Sind alle Leben aufgebraucht müsst ihr vom Levelbeginn erneut starten.

Frust im Urwald

Ärgerlich ist vor allem die ungenaue Steuerung, wodurch ihr gerade in den Kämpfen regelmäßig Tritte der Gegner einstecken müsst, bevor eure Eingaben umgesetzt werden. Sind alle Lebensbananen von George aufgebraucht, müsst ihr dummerweise das gesamte Level erneut von vorne spielen, das gilt sogar bei den langweiligen und sich in die Länge ziehenden Boss-Fights. Da ihr noch nicht mal Zwischensequenzen überspringen dürft, kommt so schnell Frust auf, die Spielzeit wirkt merklich gestreckt. Zudem nehmt ihr gerade beim zweiten oder dritten Durchspielen eines Levels dessen Banalität und das meist enttäuschende Leveldesign wahr. Ansonsten sieht das Spiel in seinem Zeichentrick-Look ganz putzig aus und kommt sogar mit deutscher Sprachausgabe daher, die uns allerdings reichlich unmotiviert erschien.

Weiter mit: Test George der aus dem Dschungel - Seite 2

Kommentare anzeigen

Nintendo hat angeblich die E3 2017 gewonnen - aber wodurch?

Nintendo hat angeblich die E3 2017 gewonnen - aber wodurch?

Nach der E3 beginnt es. Irgendwelche Internet-Nutzer küren den Gewinner der Spielemesse. Wer hat die meisten (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Die Reaktionen auf das Mod-Verbot von GTA 5 auf Steam

Die Reaktionen auf das Mod-Verbot von GTA 5 auf Steam

Natürlich darf beim Steam Summer Sale auch ein Angebot für GTA 5 nicht fehlen. Die "Open World"-Referenz von (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

George der aus dem Dschungel (Übersicht)