Vorschau Endwar - Seite 2

Bombige Stimmung: In Spanien geht's heiß herBombige Stimmung: In Spanien geht's heiß her

Sag doch auch mal was!

Eines hat Ubisoft von Anfang an klar gemacht, "Tom Clancy's Endwar" wird exklusiv für die Xbox 360 sowie die Playstation 3 entwickelt. Eine PC-Umsetzung kommt nicht in Frage. Im Gegensatz zu den wenigen anderen Strategiespielen für NextGen-Konsolen wie "Command & Conquer 3" kommt es also zu keiner Portierung der Computer-Version, was natürlich Vorteile hat. Der Steuerung von "Endwar" wird man nicht anmerken, dass die Entwickler überfordert waren, alle Tastatur- und Maus-Befehle auf dem Gamepad unterzubringen. Denn neben der üblichen Gamepad-Bedienung lässt sich das gesamte Spiel komplett durch Sprachbefehle steuern. Ihr befehlt euren Einheiten per Mikrofon unter anderem, wo sie sich positionieren sollen, wen sie angreifen müssen und wann es Zeit für einen geordneten Rückzug ist. Auch die InGame-Kamera steuert ihr nur mit eurer Stimme. Wenn ihr euch also demnächst gerne mal alleine den Mund fusselig redet, liegt das nicht unbedingt an mangelnden sozialen Kontakten, sondern möglicherweise an "Endwar".

Endwar bietet eine nie zuvor erreichte DetailtiefeEndwar bietet eine nie zuvor erreichte Detailtiefe

Mehr Männer braucht das Land

Grafisch zieht das Spiel durch die Unreal-Engine alle Register, selbst aktuelle Ego-Shooter sehen teilweise nicht dermaßen gut aus wie dieses Strategiespiel. Dynamische Lichtverhältnisse werden ebenso simuliert wie eine komplett zerstörbare Umgebung. Doch auch die Spielmechanik glänzt mit recht unverbrauchten Ideen. So verzichtet Ubisoft vollkommen auf ein Strategiespiel-typisches Ressourcensystem. Ihr müsst also keine Zeit mit Erz schürfen und Holz hacken verplempern, sondern könnt euch direkt auf den Kampf konzentrieren. Damit euer Nachschub eingeflogen wird, müsst ihr strategisch wichtige Punkte befreien und besetzen. Dafür erhaltet ihr sogenannte Anforderungspunkte, mit denen neue Soldaten und unverbrauchte Kriegsmaschinerie an die Front gebracht werden können. Mit diesem System erfindet Ubisoft das Rad nicht neu, erfrischend anders ist es dennoch. Die Menge der eingesetzten Einheiten wird aber auf einem überschaubaren Niveau bleiben, Massenschlachten mit Hunderten von virtuellen Kriegstreibern wird es daher nicht geben. Einsteiger und Hobbystrategen werden also trotz vielen taktischen Möglichkeiten nicht überfordert.

Dieses Video zu Endwar schon gesehen?

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Was passiert, wenn man den erfolgreichsten deutschen Fantasy-Roman der vergangen Jahre nimmt, ein strategisches (...) mehr

Weitere Artikel

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Tom Clancys Endwar

Gamesfreak98
85

Alle Meinungen

Endwar (Übersicht)