Mario Kart Wii - Seite 2

(Special)

Alles, was das Herz begehrt

Neben dem bereits erwähnten Battle-Modus bot schon das erste Mario Kart bereits alles, was ein gutes Rennspiel ausmacht: Zeitfahren und Cup-Meisterschaften. Dabei wurden die insgesamt 15 Strecken in 3 Cups unterteilt und ließen sich in drei Schwierigkeitsgraden durchspielen (50cc, 100cc und die freischaltbare 150cc Class). Belohnt wurden die ersten drei Plätze mit Siegerehrung, Schampus und einem Pokal. Erstaunlich: Die Siegerehrung fiel schon damals dem Zensurwahn einiger Länder zum Opfer. Während z.B. Bowser in der japanischen Version seinen Champagner genüsslich trank, warf er in der EU/US-Version lediglich die Flasche in die Luft.

1 von 3

Itemvielfalt:

Doch was die die Kart-Serie wirklich ausmacht sind sicherlich die Items, die der Spieler, aber auch die Künstliche Intelligez des Spiels, gnadenlos gegen andere Fahrer einsetzen darf. Schon von Beginn an waren diese im Spiel, doch wurden sie erst im Laufe der Entwicklung zu den abgefahrenen Geschossen von heute. In einem Prototypen war z.B. die Banane noch eine Öldose, aber nicht minder gefährlich. Zudem unterschieden sich die Charaktere bereits in diesem Teil in ihren Fahreigenschaften.

Dieses Video zu Mario Kart schon gesehen?

Vorsprung durch Technik

auf einer Party mit Freunden schnellte der Spielspaß in bisher unbekannte Höhen

Die Freude bei den Fans war groß, als 1997 auch auf Nintendos neuer Konsole, dem Nintendo 64, ein Mario-Kart-Titel unter dem konsolentreuen Namen "Mario Kart 64" erschien. Am bewährten Spielprinzip wurde nicht viel geändert: Wieder durfte alleine oder im Multiplayer aus acht Fahrern gewählt und auf insgesamt 16 Strecken in 4 Cups Gas gegeben oder alternativ auf die Ballons der Gegner geschossen werden. Die Veränderungen waren zwar unverkennbar, fügten sich aber perfekt in die bekannten Elemente des Spiels ein.

Auf technischer Seite konnten nun zum Beispiel die Strecken erstmals aus Po-lygonen zusammengesetzt werden, womit sie nicht nur optisch dreidimensional erschienen. Somit war auch die Zeit ebener Strecken endlich vorbei. Die Karts hingegen blieben weiterhin zweidimensional, fügten sich aber durch verschiedene Perspektiven gut in das Gesamtbild ein. Auch die mögliche Teilnehmerzahl wurde auf vier erhöht, brachte das N64 dennoch an seine Grenzen, weshalb ab drei Spielern keine Computergegner mehr am Rennen teilnehmen konnten. Wenig tragisch, auf einer Party mit Freunden schnellte der Spielspaß in bisher unbekannte Höhen.

1 von 3

Screenshots:

Der Rennteil wurde dahingehend geändert, dass mehr Hindernisse das fahrerische Können der Spieler fordern sollten. Einige weitere Items und die neue Drifttechnik, die einen kleinen Turboschub bringen konnte, brachten weitere taktische Elemente ins Spiel. Auch im Battlemodus wurde ein neues Feature eingeführt: Ein ausgeschiedener Spieler durfte als fahrende Bombe das Geschehen noch ein wenig aufmischen. Die Strecken in diesem Modus konnten jedoch nicht die Klasse des direkten Vorgängers erreichen.

Weiter mit: Mario Kart Wii - Seite 3

Kommentare anzeigen

Open World: Die 10 Spiele mit der größten offenen Welt

Open World: Die 10 Spiele mit der größten offenen Welt

Es kommt eben doch auf die Größe an! Hier findet ihr die 10 Spiele, die euch die fettesten, offenen (...) mehr

Weitere Artikel

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

Rund um die Verleihung der Game Awards hat es auch ein Video mit frischen Spielszenen aus The Legend of Zelda - Breath (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Mario Kart (Übersicht)