Test Siedler 2 - Nächste Generation - Seite 3

Hier bereite ich ein freies Spiel vorHier bereite ich ein freies Spiel vor

Das freie Spiel

Während der Kampagne seid ihr leider dazu gezwungen ständig die Rolle der Römer zu übernehmen. Für die zwei anderen Völker, die noch im Spiel enthalten sind, die Asiaten und Nubier, haben die Entwickler keine eigene Kampagne entworfen, schade eigentlich. Aber wenigstens beim freien Spiel, könnt ihr wahlweise auch die beiden anderen Völker übernehmen. Während es in der Kampagne stets darum geht, das Portal zur nächsten Karte zu finden, dürft ihr bei dieser Variante die Siegbedingungen selbst festlegen. Entweder ihr wählt das Endlosspiel oder ihr trefft eine Auswahl aus den drei unterschiedlich angebotenen Siegmöglichkeiten wie z. B. wer zuerst 100 Goldmünzen hat, wird zum Sieger erklärt oder ihr bezwingt eben einfach sämtliche Gegner. Je nachdem um welches Ziel es geht, müsst ihr natürlich bei der Planung eures Imperiums unterschiedliche Schwerpunkte setzen. Dadurch kommt selbst beim freien Spiel etwas Abwechslung in die Sache. Außerdem ist es natürlich sehr schön, auch einmal eines der anderen Völker als Herrscher übernehmen zu können.

So sah das Orginal ausSo sah das Orginal aus

Dieses Video zu Siedler 2 - Nächste Generation schon gesehen?

Lobenswerter Stillstand und beachtenswerter Fortschritt

Wie bereits erwähnt haben die Entwickler erfreulicherweise absolut nichts am Spielprinzip des 10 Jahre alten Originals verändert. Und es ist wirklich absolut lobenswert wie hervorragend es ihnen gelungen ist den Charme dieses Klassikers in ein neues Gewand zu kleiden. Denn in einem Punkt hat dieses Spiel einen beachtenswerten Fortschritt gemacht, in technischer Hinsicht. Eines gleich vorweg, ein technisches Highlight war bzw. ist das Spiel weder damals noch heute. Aber was die Entwickler aus dem Spiel gemacht haben, kann sich sehen lassen. Der größte Pluspunkt gleich vorweg, trotz 3D Grafik bleibt der Wuselfaktor erhalten. Sämtliche Siedler wurden wunderschön gestaltet und hervorragend animiert. Deshalb schaut man ihnen auch gern bei der Arbeit zu. So etwas ist in solch einem Spiel auch enorm wichtig. Die Gebäude sind ebenfalls sehr detailliert und sehenswert. Lediglich die Karten als solche können da nicht immer mithalten, schön aussehen tut trotzdem alles. Sprechen können die Siedler auch nach zehn Jahren noch nicht, macht aber nichts. Die Hintergrundgeräusche sind ordentlich und passen bestens. Die Musik ist gut gewählt und nicht aufdringlich. Die Bedienung des Spiels flutscht einem nur so aus der Hand und wird einem in entsprechenden Tutorials bestens beigebracht.

Weiter mit: Test Siedler 2 - Nächste Generation - Seite 4

Kommentare anzeigen

Über 40 und immer noch Gamer: Mit diesen Vorurteilen solltet ihr rechnen

Über 40 und immer noch Gamer: Mit diesen Vorurteilen solltet ihr rechnen

Vor ein paar Wochen hat Kollegin Emily in ihrer Kolumne: "Willkommen im Leben eines weiblichen Spielers und Redakteurs" (...) mehr

Weitere Artikel

Die Sims 4: Konsolenversion angekündigt und merkwürdige Speedrun-Kategorie

Die Sims 4: Konsolenversion angekündigt und merkwürdige Speedrun-Kategorie

Obwohl es Die Sims 4 schon seit 2014 für den PC gibt, hat Hersteller Electronic Arts erst jetzt eine Konsolenversi (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Die Siedler 2 - Die nächste Generation

DDDD-2
97

Sehr gutes Spiel

von gelöschter User

Alle Meinungen

Siedler 2 - Nächste Generation (Übersicht)