Vorschau MGS 4 - Guns of the Patriots - Seite 2

Auch lebende Gegner können nach Objekten durchsucht werden.Auch lebende Gegner können nach Objekten durchsucht werden.

Bevor ich entdeckt werde, einfach als Pappkiste tarnen!

Neben dieser Neuerung wurden noch viele andere nennenswerte Dinge in das Spiel eingebaut, die diesen Spionage-Shooter um einiges spannender machen, als er ohnehin sein wird. Da wäre z.B. die Octo-Camo. Hinter diesem eigentümlichen Namen verbirgt sich eine Tarntechnik, die in der Kleidung von "Old Snake" integriert ist: Mit deren Hilfe nehmt ihr die Farbe und die Struktur von Oberflächen an, die ihr gerade berührt. Binnen weniger Sekunden seid ihr getarnt und für andere Spielfiguren und Truppen nicht mehr sichtbar. Auch wurde eine Statuen-Tarnung ermöglicht, mit der ihr euch -welch Überraschung- wie eine Statue tarnt und damit ebenfalls nicht erkannt werdet. Weitaus unterhaltsamer scheinen die Tarnungen als Pappkiste oder Metalltonne zu sein, in der ihr "Solid Snake" verstecken und sogar Gegner überrollen könnt.

Auf dem Schlachtfeld: Schuss auf den GegnerAuf dem Schlachtfeld: Schuss auf den Gegner

Es gibt keine Gegner im klassischen Sinne.

Der Begriff "Gegner" passt hier jedoch nicht so wirklich. Denn im Vergleich zu den vorigen "Metal Gear Solid"-Teilen kämpft ihr nicht auf einer bestimmten Seite, sondern haltet euch meist in Gefechten zurück. Ihr seid mit der alten kämpfenden Schlange in fünf verschiedenen Gegenden der Welt unterwegs und wohnt Gefechten zwischen PMCs und einheimischem Militär bei. Ihr entscheidet selbst, ob und wann ihr einer Seite helft oder nicht. Natürlich erwachsen euch Vorteile in Form von Gegenständen oder Deckung, wenn ihr jemanden helft. Aber letztlich ist dies eure alleinige Wahl, die dann das Spielgeschehen beeinflusst. In "Metal Gear Solid 4" habt ihr also die Möglichkeit, eure Freiheit noch mehr auszuleben, als es in den vorigen Teilen schon der Fall war. Denn dort gab es fast nur Gegner.

Dieses Video zu MGS 4 - Guns of the Patriots schon gesehen?

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Aktuelle Arbeitsplatz-Simulatoren: Das machen sie besser als die Realität

Aktuelle Arbeitsplatz-Simulatoren: Das machen sie besser als die Realität

Irgendwann musste der Zeitpunkt kommmen, an dem Spiele das Leben fast wahrheitsgetreu abbilden, oder ihm sogar einen (...) mehr

Weitere Artikel

Swery65: Der Kopf hinter Deadly Premonition kehrt mit neuem Indie-Studio zurück

Swery65: Der Kopf hinter Deadly Premonition kehrt mit neuem Indie-Studio zurück

(Quelle: White Owls Inc.) Swery65 ist zurück: Der kreative Kopf hinter Spielen wie Deadly Premonition und D4 - Dar (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Metal Gear Solid 4 - Guns of the Patriots

Valarr
96

Ende einer Ära

von gelöschter User 3

Alle Meinungen

MGS 4 - Guns of the Patriots (Übersicht)