Test GTA 4 - Seite 3

Nico auf der Flucht, doch zu Fuß wird er nicht sehr weit kommen.Nico auf der Flucht, doch zu Fuß wird er nicht sehr weit kommen.

Action der Superlative

Bei all dem Drumherum bietet euch das Meisterwerk von Rockstar natürlich auch zahlreiche Missionen, in denen so richtig die Post abgeht. Okay, nicht gleich zu Beginn, wenn ihr mit kleinen Transportjobs eure ersten Dollars verdient und langsam aber sicher in die Steuerung eingeführt werdet. Letzteres macht "GTA IV" übrigens absolut klasse, in jedem Auftrag lernt ihr neue Sachen kennen, das geht vom Umgang mit den Handys los, erstreckt sich über das Schießen oder den Faustkampf bis hin zu den spektakulären Verfolgungsjagden mit der Polizei. Natürlich wird euch aus den Vorgängern vieles bekannt vorkommen, doch die Missionen sind derart perfekt durchgestylt, dass keine Langeweile aufkommen mag. Einziges Ärgernis ist der später zuweilen recht happige Schwierigkeitsgrad. Da es dummerweise immer noch keine Checkpoints innerhalb der langen Einsätze gibt, müsst ihr einen Auftrag bei Versagen nochmals von vorne beginnen. Immerhin fällt der lange Anmarschweg auf Wunsch nun weg, ein Anruf per Handy bringt euch automatisch zum Missionsstart. Auch in einem weiteren Punkt wurde das veraltete Speichersystem verbessert, nach einem erfolgreichen Einsatz speichert das Spiel nun sofort automatisch den Spielstand, ihr müsst also nicht mehr regelmäßig bei euch im Unterschlupf vorbei schauen, um eure Erfolge zu speichern.

Auf den Straßen herrscht viel Verkehr, doch meist findet ihr einen Weg durch den Stau.Auf den Straßen herrscht viel Verkehr, doch meist findet ihr einen Weg durch den Stau.

Der kluge Gangster such die Deckung

Die Steuerung kommt ziemlich komplex daher, fast alle Tasten auf dem Pad sind doppelt oder dreifach belegt, es dauert schon eine Weile, bis ihr alle Manöver sekundenschnell ausführen könnt. Bis auf die etwas schwammige Steuerung beim Laufen und den recht schwer auszuführenden Faustschlägen hat uns die Bedienung aber überzeugt. Besonders das Schuss-System hat sich gegenüber den Vorgängern drastisch verbessert. Mit der Zielautomatik und dem Deckungsfeature spielen sich die Schießerei nun fast genauso flüssig wie in einem "Uncharted". Auch das Fahrverhalten der unzähligen Fahrzeuge in der Stadt wurde auf mehr Realismus getrimmt, Kurven könnt ihr nun nicht mehr bei vollem Tempo nehmen, sondern müsst gefühlvoll mit der Bremse driften. Gerade die Verfolgungsjagden mit der cleveren Polizei gestalten sich dadurch recht anspruchsvoll. Um den Gesetzeshütern zu entkommen, müsst ihr neuerdings einen bestimmten Bereich auf der Karte verlassen oder ungesehen von der Polizei den Wagen umsprühen. Je mehr Verbrechen ihr begeht, desto schwieriger gestaltet sich natürlich die Flucht.

Dieses Video zu GTA 4 schon gesehen?

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Nacon bringt in den nächsten Tagen für die PlayStation 4 den Revolution Pro Controller für 110 Euro auf (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Grand Theft Auto 4

Casillias
8

Großer Mist

von Casillias (13) 1

Alle Meinungen

GTA 4 (Übersicht)