spieletipps fragt - Seite 2

(Interview)

spieletipps: Erklär' doch bitte den Spieletipps.de-Lesern, was in den fünf Spielphasen hauptsächlich passiert.

Lucy Bradshaw: Spore ist dein persönliches Universum. Du hast deine eigene Galaxie, in der du allein spielst. Wenn du vorne beginnst, dann startest du als Mehrzeller, der mit einem Kometen runter zur Erde rast. Du landest in der Ursuppe des Planeten, und musst erstmal nur überleben. Aber ob du das flinker "Pflanzen"-Fresser oder als aggressiver "Fleisch"-Fresser machst, ist deine Entscheidung. Wenn du genügend lange überlebt und dich fortentwickelt hast, endet die erste Phase damit, dass deine Kreatur vom Meer aufs Festland wechselt. In dieser zweiten Phase, der Kreaturen-Phase, geht es dann um die physische Entwicklung deines Wesens. Das, was du in der Welt leistest, gibt dir DNA-Punkte, mit denen du im Editor neue Körperteile auswählen kannst. Jedes Körperteil schenkt dir bestimmte Fähigkeiten. Du hast die Wahl: Willst du eine aggressive, starke Kreatur erschaffen, oder eine "soziale"?

spieletipps: Kann ich jederzeit meine Kreatur rückwirkend anders aufbauen?

Lucy Bradshaw: Wenn du stirbst, kommst du zum letzten Stand zurück, und kannst dich wieder neu entscheiden. Auch sonst kannst du dich entschließen, ein Körperteil wieder abzustoßen, und bekommst einen Teil der investierten DNA-Punkte zurück. Wenn du dann ein eigenes Bewusstsein erlangt hast, endet die zweite Phase, und die dritte beginnt: die Stammes-Phase. Das ist vielleicht die, die mir persönlich am besten gefällt. Du steuerst ein kleines Dorf mit Einwohnern, die alle so aussehen wie die Kreatur, die du in Phase zwei geschaffen hast. Du kannst nun Werkzeuge benutzen und Outfits für deine Leute herstellen, mit denen sie etwa andere Stämme beeindrucken können. Mit den anderen Stämmen konkurrierst du um die Vorherrschaft - entweder auf militärische oder soziale Weise. Wenn du genügend andere Stämme unter deine Kontrolle gebracht hast, bauen die Dorfbewohner eine Statue, und damit wird das Dorf zum Stadtstaat.

Spore ist dein persönliches Universum

spieletipps: Und das ist dann Phase 4, quasi der "Civilization"-Klon von Spore.

Lucy Bradshaw: Genau. Nun kannst du zum ersten Mal so weit von der Karte wegzoomen, dass du den ganzen Planeten siehst - bislang warst du ja nur auf einem Kontinent aktiv, und hast auch diesen nie in seiner Gänze gesehen. Nun geht es darum, den Globus zu dominieren. Das geht wiederum militärisch, religiös oder ökonomisch. Letzteres bedeutet, dass du viel Diplomatie benutzt, Handelsrouten einrichtest und dich mit anderen Stadtstaaten verbündest, damit sie dir gegen aggressive Städte helfen.

spieletipps: Werden die anderen Stadtstaaten zufällig erschaffen oder aus dem Internet importiert?

Lucy Bradshaw: Sie gehören derselben Spezies an wie du, aber ihre Gebäude und Fahrzeuge werden auf Designs anderer Spieler basieren. Das ist das Schöne: Du wirst in Spore immer neue Dinge sehen, egal, wie lange du spielst! Nun, wenn du dann die Weltherrschaft erreicht hast, kann deine Zivilisation die Technologie für Raumschiffe entwickeln. Das ist dann Phase 5.

spieletipps: Und das scheint dann das eigentliche Hauptspiel zu sein - zumindest sagt ihr ja, dass Phase 5 länger dauert als die ersten vier Abschnitte zusammen.

Lucy Bradshaw: Das hängt natürlich von der Spielweise jedes Einzelnen ab. Wir haben Spore darauf ausgelegt, dass man in etwa 10 bis 15 Stunden Phase 5 erreicht, wenn man in Phase 1 anfängt. Aber man kann problemlos auch viel länger brauchen, wenn man viel Zeit mit den Editoren verbringt. Auf jeden Fall geht es in der Weltraum-Phase so los: Du hast ein Raumschiff und kannst zunächst deinen eigenen Planeten und dann dein Sonnensystem erkunden. Wenn du dich schlau anstellst, kannst du dir bald einen Hyperantrieb leisten, und mit dem erschließt du dir dann weitere Teile der Galaxie.

spieletipps: Mit "Galaxie" meinst du jetzt meine eigene, lokale Galaxie?

Lucy Bradshaw: Zunächst einmal deinen lokalen Sternenhaufen. Du startest, wie gesagt, in deinem Sonnensystem, dann breitest du dich in den örtlichen Sternenhaufen aus, und schließlich steht dir die ganze Galaxie offen. In der gibt es natürlich viele andere Rassen, die du treffen kannst. Dann liegt es an dir: Willst du einfach nur unbewohnte Planeten terraformen und dann Kolonien darauf errichten, um deinen Machtbereich zu erweitern? Willst du dich mit anderen Spezies verbünden? Oder möchtest du die feindseligste Rasse spielen, die jemals in der Galaxie gesehen wurde? Du wirst auch die Möglichkeit haben, einer Quest zu folgen, die zum sogenannten Spielziel führt. Doch Spore ist in erster Linie ein Sandkastenspiel, mit enorm vielen Kreativitätswerkzeugen.

spieletipps: Wird der Spieler in Phase 5 immer durch das Raumschiff symbolisiert, das man sich baut? Kann ich also nie aussteigen und den ganzen Aliens persönlich "Hallo" sagen?

Lucy Bradshaw: Nun, es gibt dieses Holographie-Gerät. Damit kannst du ein 3D-Bild von dir auf den Boden beamen und damit die anderen Spezies besuchen. Du kannst übrigens auch eine Art "Artenschutz-Planeten" erschaffen, auf dem du verschiedenen Lebensformen ein Zuhause gibst.

1 von 3

Screenshots:

Dieses Video zu Spore schon gesehen?

Weiter mit: spieletipps fragt - Seite 3

Kommentare anzeigen

Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Mit Riesenschritten nähert sich Gigantic der Fertigstellung: Aktuell läuft eine weitere Beta-Phase der (...) mehr

Weitere Artikel

Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Kurz vor dem anstehenden Fest der Liebe hat Entwickler Blizzard ein spezielles Weihnachts-Event für seinen Helden- (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Spore (Übersicht)