Test Robots - Seite 2

Hi Dad!Hi Dad!

Technik

Das Handling von Rodney fühlt sich präzise an. Für einige Aktionen benötigt man eine gute Anlaufzeit als Training, bis man beispielsweise unter einem Zaun durchrutschen kann. Einige Sprungsequenzen benötigen ein sehr gutes Timing, welches aber durch die präzise Steuerung unterstützt wird. Lediglich die etwas zickige Kamera, ist des öfteren ziemlich nervig. Grafisch gesehen gibt an dem Spiel nichts auszusetzen. Es spielt sich flüssig und es gibt keine nennenswerten Ruckler. Die Akteure und Schauplätze sind toll umgesetzt und gut animiert, sodass sich ein guter Bezug zu dem Film herstellen lässt. Die Soundeffekte sind genreüblich und durch den Einsatz von originalen Synchronsprechern sowie der Filmmusik fühlt man sich auch hier in den Film hineinversetzt.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Warhammer 40.000 - Dawn of War 3: Eine solide Fortsetzung

Warhammer 40.000 - Dawn of War 3: Eine solide Fortsetzung

Wenn dick eingepackte Marines grunzenden Orks die Kauleiste polieren, dann sind auch die Eldar sicher nicht weit. Es (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Beliebteste Inhalte zum Spiel

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

(Bildquelle: Game Watch Impress) Genyo Takeda verlässt Nintendo und wird im Juni im Alter von 68 Jahren in den Ruh (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Robots

Alle Meinungen

Robots (Übersicht)