Test Mein Wortschatz-Coach

von Verena Gebauer (23. Mai 2008)

Bald können wir alle Schulen schließen und jedem Teenager einfach einen Nintendo DS in die Hand drücken, denn Lernsoftware gibt es inzwischen wirklich genug. Ob Augen- oder Englisch-Training, Gehirnjogging oder das Mathegenie, immer mehr solcher Spiele wollen eure grauen Zellen anregen. Mit "Mein Wortschatz Coach" bringt Ubisoft nun ein weiteres Spiel dieser Kategorie auf den Markt, doch am Ende des Tages wird unser Ruf nach Schulen wohl eher lauter als leiser werden.

Wir fischen in der trüben Buchstabensuppe.Wir fischen in der trüben Buchstabensuppe.

Herausforderungslos: ein Spiel ist zu leicht

Der Aufbau von "Mein Wortschatz Coach" entspricht im großen Rahmen den anderen genannten Denkspielen. Ein virtueller Trainer begrüßt euch beim ersten Spielstart und führt euch nach einigen Eingaben eurerseits gekonnt durch das Spiel. Das Ziel des Titels ist, wie der Name schon andeutet, euren Wortschatz nachhaltig zu vergrößern. Das soll über das tägliche Absolvieren diverser Minispiele geschehen. So sucht ihr nach passenden Wörtern in einer Buchstabensuppe oder vervollständigt Wörter, in denen ein Buchstabe fehlt. Ganz ehrlich, wirklich schwer ist keine dieser Aufgaben. Selbst Kinder in der fünften oder sechsten Klasse sollten den Großteil der Wörter bereits kennen und ihn auch richtig buchstabieren können.

Viele der Spiele sind sehr simpel.Viele der Spiele sind sehr simpel.

Deutsche Sprache - "schwäre" Sprache

Nur ganz selten präsentiert uns das Spiel mal wirklich außergewöhnliche Worte, die nicht alltäglich in unserem Wortschatz auftauchen. Immerhin wird jedes Wort auf Wunsch per kurzem Lexikaeintrag erklärt, doch ob das reicht, damit das Wort sich dauerhaft in unserem Wortschatz einnistet, bleibt zumindest zweifelhaft. Letztlich verkommt der "Wortschatz Coach" eher zu einer lieblosen Rechtschreibtrainingsstunde. Aber selbst hier versagt das Spiel kläglich, denn die für die deutsche Sprache nicht unwichtigen Umlaute wie Ö oder Ä kennt die Software nicht. Stattdessen müsst ihr im einzig interessanten Minispiel Mauerbrecher (eine Art "Tetris"-Klone) ein Wort wie "hüpfen" als "hupfen" buchstabieren. Betrachtet ihr "Mein Wortschatz Coach" weniger als Lernprogramm sondern mehr als Minispielsammlung bleibt der Spaß leider auch schnell auf der Strecke, schließlich gibt es lediglich sechs Minispiele, die ihr in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen spielen dürft. Die ganze Präsentation ist genretypisch sehr durchwachsen und langweilig geraten.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Die 10 besten Aufbauspiele

Die 10 besten Aufbauspiele

In den vergangenen Jahren haben die Entwickler Aufbaustrategen nicht gerade mit viel Nachschub verwöhnt. Dennoch (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wenn ihr euch mal richtig prügeln wollt, beschreitet ihr mit Mortal Kombat X den richtigen Pfad. Hier geht es nich (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 3: SteelSeries Gaming-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Mein Wortschatz-Coach (Übersicht)