Test Goin Downtown - Seite 3

Unauffällig sieht anders aus.Unauffällig sieht anders aus.

Einsteigerfreundlich.

Eine simple Steuerung ist Standard im Adventure-Genre und bis auf einige schwarze Schafe heben sich nur wenige Spiele von der breiten Masse ab. Ebenso verhält es sich mit "Goin‘ Downtown". Silver Style vertraut hier auf Altbewährtes und startet keine großen Experimente. So ist die Bedienung intuitiv und schnell verinnerlicht, was den Einstieg ins Spiel sehr leicht gestaltet. Wie bei "Everlight - Elfen an die Macht" gibt es eine Hotspot-Anzeige auf Knopf, die alle relevanten - teilweise auch irrelevanten - Interaktionsobjekte eines Settings anzeigt. Das verhindert ermüdende Suchorgien und beugt einer Mauscursor-Rastersuche vor. Auch das Hilfesystem von "Everlight" und "Simon the Sorcerer 4" wurde beibehalten. Jack trägt immer ein interaktives Logbuch mit sich herum. Über dieses hat der Spieler die Möglichkeit, sich je nach Geschick bis zu drei Tipps pro Rätsel anzeigen lassen zu können. Die Knobelaufgaben sind aber immer fair und nur in den allerwenigsten Fällen abstrus, was "Goin‘ Downtown" auch für Einsteiger interessant macht.

Sie ist ausnahmsweise nicht aus dem Fenster gesprungen.Sie ist ausnahmsweise nicht aus dem Fenster gesprungen.

Von Kühen und Will Smiths Stimme.

Nicht nur die Cel-Shader-Optik ist gelungen, auch eure Ohren bekommen was geboten. Silver Style hat für alle Figuren hochkarätige und professionelle Synchronsprecher engagiert. So wurde unter anderem die deutsche Stimme von Will Smith gecastet. Das verdeutlicht sehr gut, welche Mühe sich der Entwickler für eine atmosphärisch passende Vertonung gegeben hat. Der Soundtrack passt insgesamt ebenfalls in das erwachsene Science-Fiction-Setting und stört Spieler mit den verschiedensten Musikgeschmäckern nur sehr selten. Einziger Kritikpunkt im Thema Sound und Hintergrundmusik sind die Umgebungsgeräusche: Das New York der Zukunft wirkt streckenweise wie eine verträumte Alm in den Bergen Bayerns. Und das soll nicht heißen, dass bayrische Kühe vor lauter Lärm nicht mehr schlafen können und nur noch saure Milch geben. Ganz im Gegenteil.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Goin Downtown (Übersicht)