Test Iron Man - Seite 2

Ballern ....Ballern ....

Mittelmaß auch bei Optik und Akustik...

Die optische und visuelle Präsentation bewegen sich auf einem Niveau, das man auf den ersten Blick mit der PSP erklären könnte. Doch auch hier haben andere Spiele in jüngster Zeit gezeigt, wozu der Handheld in der Lage ist. So muss man dann auch hier sagen: Ganz okay, aber es wäre sicherlich einiges mehr möglich gewesen. Die verschiedenen Anzüge sehen zwar ganz hübsch aus, von den Landschaften oder den Gegnern, die man logischerweise mehr im Auge hat als den glänzenden Hintern seiner Spielfigur, kann man dies allerdings nicht behaupten. Die Texturen sehen recht bescheiden aus und die Geräuschkulisse ist es definitiv. Daran können auch die ganz passablen Stimmen und die kleinen Zwischensequenzen in besserer Auflösung nicht viel ändern. Die Musik ist laaaangweilig, von Adrenalin keine Spur. Wie soll man da Superhelden-Vibes entwickeln?

...und fliegen. Klingt heldenhaft, ist aber öde......und fliegen. Klingt heldenhaft, ist aber öde...

Uninspiriert und viel zu einfach

Iron Man bietet 3 Schwierigkeitsgrade. Wozu, ist mir allerdings ein Rätsel. Hat man sich erst einmal etwas an die Steuerung gewöhnt, folgen Welle um Welle immer der gleichen grauer Gegner, die man mit den Standardwaffen vom Himmel pustet. Denn die KI erfordert weder eine besondere Taktik noch den Einsatz des Upgrade Systems, das eigentlich ja ganz interessant klingt. Das ganze hat etwas fliessbandartiges und durch den wenig fordernden Schwierigkeitsgrad kommt absolut kein Gefühl einer spielerischen Herausforderung auf. Das eintönig uninspirierte Leveldesign trägt seinen Rest zum Drama bei. Die Krönung setzt dem ganzen der Umfang auf: Mehr als sechs Stunden braucht man kaum, um das lieblose Spektakel enden zu sehen. Wenn man so lange am Ball geblieben ist und sich nicht schon vorher überlegt, 45 Euro anders anzulegen.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Fire Emblem: Vom NES-Urgestein zum portablen Strategie-Hit

Fire Emblem: Vom NES-Urgestein zum portablen Strategie-Hit

Fire Emblem gehört zu den beliebtesten Strategiespielen aus dem Hause Nintendo. Was heute jedoch ein fester (...) mehr

Weitere Artikel

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

(Bildquelle: Game Watch Impress) Genyo Takeda verlässt Nintendo und wird im Juni im Alter von 68 Jahren in den Ruh (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Orcs Must Die - Unchained
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Iron Man (Übersicht)