Test GRID - Seite 3

Die Grafik lässt bei den Wagenmodellen ihre Muskel spielen.Die Grafik lässt bei den Wagenmodellen ihre Muskel spielen.

Cityraser

Eure Wagen dürft ihr sowohl auf klassischen Motorsportkursen wie Spa oder eben dem Nürburgring ausfahren, daneben gibt es aber auch ein paar famose Stadtkurse, allen voran die in Mailand oder San Francisco. Das Streckendesign ist gerade hier absolut gelungen, enge Kurven, lange Geraden und fiese Schikanen wechseln sich gekonnt ab, nebenbei ändert sich oft auch noch der Bodenbelag. Auch wenn die Kurse oft in mehrere Variationen vorliegen, hätten wir uns letztlich noch ein paar mehr Strecken gewünscht. In die Rubrik überflüssig fällt das 24-Stunden-Rennen von Le Mans, in dem ihr komprimiert in gut 12 Minuten eben ohne Boxenstopps den langweiligen Rundkurs befahrt. So klasse in den anderen Rennen die KI-Fahrer ihre Wagen im Griff haben und spektakuläre Überholmanöver starten, so schwach verbringen die Gegner in Le Mans fast das komplette Rennen in einem Pulk.

Ihr habt immer die Wahl, welches Events ihr spielt.Ihr habt immer die Wahl, welches Events ihr spielt.

NextGen-Fahrspaß trifft NextGen-Optik

Absolut überzeugend bei "Grid" ist die Technik. Die weiterentwickelte Grafik-Engine von "Colin Dirt" zaubert berauschende Rennaction mit einer wahnsinnigen Detailfülle auf den Bildschirm. Besonders die Stadtkurse sehen einfach nur phänomenal aus, allenfalls ein ständiges Flimmern trübt den Eindruck ein ganz klein wenig. Doch bei den kräftigen Farben, dem realistischen Schadensmodell und der voll animierten Cockpitperspektive kommt überhaupt kein Zweifel auf, dass "Grid" das derzeit hübscheste Rennspiel auf dem Markt ist. Da ihr zudem vor jedem Rennen etwaige Fahrhilfen aktivieren und den Schwierigkeitsgrad wechseln dürft, ist "Race Driver: Grid" sowohl ein Pflichtkauf für Gelegenheitsspieler wie Profis. Und donnert ihr dennoch mal in die Mauer, habt ihr ja immer noch die eingangs erwähnte Rückspulfunktion in der Hinterhand.

Dieses Video zu GRID schon gesehen?

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Noch mehr überstrapazierte Dinge in JRPGs: Eine Fortsetzung

Noch mehr überstrapazierte Dinge in JRPGs: Eine Fortsetzung

Jeder kennt sie, viele rollen beim Gedanken daran mit den Augen, sie sind vom Aussterben bedroht und würden uns (...) mehr

Weitere Artikel

AMD RYZEN 9: 16 Kerne, 32 Threads ? der schnellste Desktop Prozessor zum Zocken

AMD RYZEN 9: 16 Kerne, 32 Threads ? der schnellste Desktop Prozessor zum Zocken

Erst im März stellte AMD seine neue CPU „Ryzen“ vor, die besonders in Anwendungen gegen Intels teuerst (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

GRID (Übersicht)