Test Sins of a Solar Empire - Seite 3

Meinung von Philip Ulc

"Sins of a Solar Empire" verzichtet auf Micromanagement und legt vielmehr Wert auf die Erforschung ferner Galaxien und den Aufbau einer schlagkräftigen Raumflotte - das finde ich gut so. Unnötiger Ballast wird über Bord geworfen. Die Echtzeit-Komponente macht das Spiel schnell, aber nie hektisch. Unverständlich ist für mich, warum auf einen Kampagnen-Modus verzichtet wurde. Aber hier hat der Entwickler bereits Besserung angekündigt. Ein Add-on ist in der Mache und wird mir eine hoffentlich spannende Sci-Fi-Geschichte erzählen - denn ein solider Grundstein ist mit diesem Spiel bereits gelegt.

81

meint: Klassisches Weltraum-Erobern und Planeten-Zupflastern. Grafisch eher "zweckmäßig" als schön, macht aber süchtig.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Shiness - The Lightning Kingdom: Der schöne Schein trügt

Shiness - The Lightning Kingdom: Der schöne Schein trügt

Eine malerische Idylle aus saftigen Wiesen, herumtollenden Schweinehörnchen und klaren Bächen - dieser Frieden (...) mehr

Weitere Artikel

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

(Bildquelle: Game Watch Impress) Genyo Takeda verlässt Nintendo und wird im Juni im Alter von 68 Jahren in den Ruh (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Sins of a Solar Empire (Übersicht)