Test BF Bad Company - Seite 2

Der Detailgrad der Charaktere und der Landschaft ist klasse.Der Detailgrad der Charaktere und der Landschaft ist klasse.

In der Größe liegt die Kraft

Anweisungen dürfte ihr euren Kollegen im Squad übrigens leider nicht geben, sie folgen euch automatisch und setzten sich während einer Jeepfahrt brav auf den Beifahrersitz oder übernehmen das Bordgeschütz. Die KI der Kameraden arbeitet überraschend gut und ihr werdet in den Kämpfen schon stark unterstützt, allein vorpreschen tun sie aber nicht. Etwas schade ist es, dass ihr die Solokampagne nicht in einem Coop-Modus spielen dürft, das hätte sich unserer Meinung nach bei dem Squadgedanken geradezu angeboten. Serientypisch haben die Schlachtfelder gewaltige Ausmaße. Ohne merkliche Ladezeit könnt ihr euch fast mehrere Stunden auf einer Karte vergnügen. Die Größe vermittelt euch ein glaubhaftes Gefühl, euch wirklich frei in der Spielwelt bewegen zu dürfen, die Konkurrenz benutzt in dieser Hinsicht oft noch die auf Dauer öden linearen Levelschläuche. Durch die Konzentration der Action an bestimmten Punkten müsst ihr in "Bad Company" dennoch keine Angst haben, dass ihr planlos in der Landschaft herumkurvt. Potentielle Missionsziele werden auf der übersichtlichen Minimap markiert und für längere Wege dürft ihr herumstehende LKWs oder Jeeps benutzen. Später steigt ihr auch in Panzer, Helikopter oder Boote.

Ein Luftschlag zerstört ein kleines Dorf.Ein Luftschlag zerstört ein kleines Dorf.

Gemeinsam gewinnen - gemeinsam verlieren

Natürlich vernachlässigt der Titel bei aller neu entdeckten Liebe zur Solokampagne nicht das Wesentliche bei einem "Battlefield", sprich den Mehrspielermodus. Dieser spielt sich weitestgehend wie bei den Vorgängern, punktet aber mit dem neuen Spielmodus Gold Rush. Hier müsst ihr entweder als Verteidiger mehrere Goldkisten auf der Karte beschützen oder die Kisten als Angreifer zerstören. Die toll designten Mehrspielermaps bieten dabei viele abwechslungsreiche Spielmanöver, sowohl Kämpfe allein unter Infanteristen als auch mit Fahrzeugen sind möglich. Bei unseren Testsessions waren Mitspieler stets schnell gefunden und die Verbindungen sehr flott und stabil. Auf Wunsch dürft ihr sogar bis zu drei Freunde über die Squadeinladung an eurem Gefecht auf einem bestimmten Server teilnehmen lassen. Über den Sprachchat könnt ihr euch dann im Spiel untereinander verständigen. Selbst mit fremden Mitspielern hatten wir nicht den Eindruck, dass die Mehrheit in Einzelkämpfermanier über die Karten läuft, der Teamgedanken steht schon im Vordergrund.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Fire Emblem: Vom NES-Urgestein zum portablen Strategie-Hit

Fire Emblem: Vom NES-Urgestein zum portablen Strategie-Hit

Fire Emblem gehört zu den beliebtesten Strategiespielen aus dem Hause Nintendo. Was heute jedoch ein fester (...) mehr

Weitere Artikel

Call of Duty - WW2: Das erste Video ist da

Call of Duty - WW2: Das erste Video ist da

Die Gerüchte haben sich bestätigt: Mit Call of Duty - WW2 kehrt die langjährige Shooter-Serie zu ihren W (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Battlefield - Bad Company

lacraft11
96

Alle Meinungen

BF Bad Company (Übersicht)