Test Star Trek Legacy - Seite 2

Eine ordentliche ExplosionEine ordentliche Explosion

Träge Raumschiffe

Der eigentliche Spielablauf ähnelt sich innerhalb der Missionen sehr, trotz unterschiedlicher Aufgabenstellung. Alles findet im Weltraum statt und ihr seht die Raumschiffe kein einziges mal von innen, geschweige denn, dass ihr irgendeinen der im Spiel enthaltenen Charaktere zu sehen bekommt. Ihr kümmert euch vor allem um die Navigation der Raumschiffe und führt als Befehlshaber die Kämpfe durch. Dabei stehen bis zu vier Raumschiffe unter eurer Kontrolle. Das Ganze spielt sich wie ein Weltraum Strategiespiel und nicht wie ein Actiontitel. Eure wichtigste Aufgabe bei den Kämpfen ist es, euer Raumschiff in die richtige Stellung zu bringen, um den Gegnern ordentlich einheizen zu können. Allerdings ist das leichter gesagt als getan, denn wegen der in Richtung Realismus getrimmten Ausrichtung des Spiels, reagieren diese sehr träge. Per Knopfdruck könnt ihr von Raumschiff zu Raumschiff springen um es zu steuern, den anderen drei Raumschiffen gebt ihr auf einer Strategiekarte per Maus Befehle. Aber all die Befehle wie Feuern, das Verteilen der Energie auf Waffen, Schilde oder Antrieb und die Durchführung von Reparaturen wiederholen sich immer wieder und werden auf die Dauer recht eintönig.

Öde UmgebungsgrafikÖde Umgebungsgrafik

Unendliche Weiten

Bei "Star Trek Legacy" begebt ihr euch in die unendliche Weiten des Weltraums, leider - das meine ich jetzt grafisch gesehen. Denn unendliche Weiten sind bis auf ein paar Planeten unendlich leer. Euer Bildschirm ist bis auf die Raumschiffe darum auch manches mal ziemlich verlassen, anders ausgedrückt, die Umgebungsgrafik ist einfach öde. Aber wenigstens die Raumschiffe sind hervorragend umgesetzt, sehr detailliert und sehen gut aus. Sicherlich gibt der Weltraum grafisch gesehen nicht viel her, aber auch Explosionen, die es auch bei Weltraumschlachten gibt sind nicht gerade exzellent in Szene gesetzt. Grafisch hätte man bis auf die Raumschiffe mehr machen können. Wenigstens der Sound geht vollauf in Ordnung, auch wenn ich es schade finde, dass im Spiel nicht die original Star Trek Musik enthalten ist. Wenigstens hört ihr dank Originalsprecher aus den Serien bekannte Stimmen, was dem Spiel natürlich ein tolles "Star Trek" Feeling verleiht. Die Steuerung geht auf dem PC in Ordnung, hätte aber auch besser gelöst werden können. Technisch hinterlässt das Spiel nicht den besten Eindruck.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Shiness - The Lightning Kingdom: Der schöne Schein trügt

Shiness - The Lightning Kingdom: Der schöne Schein trügt

Eine malerische Idylle aus saftigen Wiesen, herumtollenden Schweinehörnchen und klaren Bächen - dieser Frieden (...) mehr

Weitere Artikel

Perception: Neuer Trailer mit Erscheinungstermin veröffentlicht

Perception: Neuer Trailer mit Erscheinungstermin veröffentlicht

Für das Horror-Spiel Perception von Entwicklerstudio Deep End Games ist ein neuer Trailer erschienen, der nicht nu (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Star Trek Legacy

Alle Meinungen

Star Trek Legacy (Übersicht)