Test Der Unglaubliche Hulk

von Malte Kruse (09. Juli 2008)

Zum zweiten Mal erobert das grüne Comicmonster die Kinobildschirme, in "Der unglaubliche Hulk" spielt Edward Norton Bruce Banner, der sich in den Hulk verwandelt. Pünktlich zum Filmstart steht das offizielle Videospiel in den Läden und bestätigt mal wieder alle Vorurteile, die wir gegen derartige Lizenzversoftungen haben.

Die Umgebung ist größtenteils zerstörbar, sonst macht die Grafik wenig her.Die Umgebung ist größtenteils zerstörbar, sonst macht die Grafik wenig her.

New York, New York - schon wieder

Natürlich spielt ihr in "Der unglaubliche Hulk" die Story des gleichnamigen Films nach, in knappen und wenig informativen Zwischensequenzen werdet ihr die Handlung aber wohl kaum ganz nachvollziehen, solange ihr weder Film noch die Comics kennt. Reichlich unvermittelt werdet ihr in die Missionen geworfen, wobei der erste Einsatz als kurzes Tutorial dient. Anschließend dürft ihr sogleich mit Hulk die offene Spielwelt erkunden. Als Schauplatz dient dabei wieder einmal New York. Eben jene Stadt, die wir schon in der Filmumsetzung von "Spider-Man 3" und natürlich in "GTA IV" als Liberty City ausführlich besucht haben. Da müsste Hulk schon einiges bieten, um uns wirklich zu begeistern, doch leider ist der Nachbau von Manhattan nur sehr amateurhaft gelungen. Die Straßenzüge wirken einfach nicht glaubwürdig und die Grafik hat mit zahlreichen Fehlern zu kämpfen. Immer wieder tauchen Objekte in anderen Charakteren oder Hulk selbst auf und es ploppen ganze Straßenzüge fast unvermittelt ins Bild. Auch die Texturqualität ist für ein NextGen-Spiel unterdurchschnittlich.

Der Nachbau von New York für das Spiel ist weniger gelunger.Der Nachbau von New York für das Spiel ist weniger gelunger.

Kommt ein Taxi geflogen

Spielerisch orientiert sich "Der unglaubliche Hulk" am GTA-Standard, sprich ihr könnt euch mit etlichen Nebenaufgaben beschäftigen oder mühsam, da langsam, mit Hulk zum Start der nächsten Storymission gehen. Die Einsätze sind immerhin recht packend inszeniert, auch wenn das Gameplay aus Kämpfen immer nach demselben Muster abläuft. Mit zwei verschiedenen Angriffstasten könnt ihr den angreifenden Soldaten das Leben schwer machen, gegen größere Feinde wie Panzer oder Jeeps benötigt der Held dagegen schwereres Kaliber wie einen Steinblock. Solche erhaltet ihr, wenn ihr eure Pranken gegen Häuserfassaden rammt, alternativ nehmt ihr einfach ein Taxi in die Hand und schleudert es Richtung Feind.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Mass Effect - Andromeda: Unterwegs in eine fremde Galaxie

Mass Effect - Andromeda: Unterwegs in eine fremde Galaxie

Vorbei sind die Zeiten von Commander Shephard: Bioware schlägt ein neues Kapitel seiner "Mass Effect"-Serie auf. In (...) mehr

Weitere Artikel

Mass Effect - Andromeda: Day One Patch und Spielgröße

Mass Effect - Andromeda: Day One Patch und Spielgröße

Sobald Mass Effect - Andromeda voraussichtlich am 23. März 2017 erscheint für PC, PlayStation 4 und Xbox One (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

The Incredible Hulk (Übersicht)