Vorschau CoD 5 - World at War - Seite 3

Meinung von Anton Voß

Als bekannt wurde, dass der fünfte Teil der "Call of Duty" Serie wieder im Zweiten Weltkrieg spielt, waren die meisten Fans sehr enttäuscht. Zugegebenermaßen ist das Thema, besonders was die Landung in der Normandie angeht, mehr oder weniger verbraucht. Doch Treyarch beweist uns mit der Kampagne im Pazifik und der Erstürmung Berlins das Gegenteil und bleibt den historischen Ereignissen treu. Dieses Kapitel hat meiner Meinung nach der Serie noch gefehlt und ist ein Schritt in die richtige Richtung. Ich kann allerdings nicht nachvollziehen warum sich die Entwickler mit der Wahl um einen Kriegsschauplatz dermaßen schwer tun. Es gab eine Menge Konflikte, die bisher viel zu wenig Beachtung fanden wie z.B. der Vietnamkrieg. Statt diese aufzugreifen, flüchtet man sich gleich wie Infinity Ward, mit einem großen allerdings auch erfolgreichen Sprung erneut in die moderne Kriegsführung oder erobert die Normandie zum x-ten Male.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Beyond Good & Evil 2: Wie Ubisoft mich dazu brachte, drei Mal Rayman Origins zu kaufen

Beyond Good & Evil 2: Wie Ubisoft mich dazu brachte, drei Mal Rayman Origins zu kaufen

Der Zusammenhang zwischen dem Verkaufserfolg eines Spiels und dessen Fortsetzung ist in der Spielebranche wohl bekannt, (...) mehr

Weitere Artikel

Super Nintendo Classic Mini angekündigt

Super Nintendo Classic Mini angekündigt

Nintendo gab soeben überraschend bekannt, dass der Super Nintendo in der Classic Mini Edition am 29.09.17 in den U (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Call of Duty 5 - World at War

Alle Meinungen

CoD 5 - World at War (Übersicht)