Test Ferrari Challenge - Seite 3

Meinung von Jan Höllger

"Ferrari Challenge" ist beiliebe kein schlechtes Rennspiel, doch es kommt einfach ein paar Monate zu spät auf den Markt. Weder technisch noch spielerisch reicht es in irgendeinem Bereich an ein "Race Driver: Grid" oder "GT5 Prologue" heran. Auch wenn ich ein paar unterhaltsame Stunden mit den roten Flitzern verbracht habe, werde ich ohne Testdruck wohl kaum noch mal in das Cockpit der italienischen Edelautos einsteigen, die Rennen laufen dafür allesamt einfach zu ähnlich ab, die Strecken sind größtenteils langweilig und die Fahrphysik ohne realistisches Schadensmodell, dafür aber fehlerhaftem Strafensystem reizt das Potential des Ferrarilizenztitels eben nicht aus. Wer die Konkurrenz schon durchgespielt hat und Fan der Autos aus Maganello ist, darf aber auf jeden Fall einen Blick riskieren.

75

meint: Wer sich an Rennsimulationen erfreuen kann erhält hier das Rundum-Sorglos-Paket. Für Ferrari-Fans sowieso ein Pflichtkauf!

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Nintendo: Vergangenheit ist Zukunft

Nintendo: Vergangenheit ist Zukunft

Im Frankfurter Europa-Hauptquartier von Nintendo fand kürzlich eine Nachfolgeveranstaltung zur E3 2017 statt. (...) mehr

Weitere Artikel

Splinter Cell: Konzepte für neues Spiel stehen bereit

Splinter Cell: Konzepte für neues Spiel stehen bereit

Seit der Veröffentlichung von Splinter Cell - Blacklist im Jahr 2013, ist es sehr ruhig um Geheimagent Sam Fisher (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Ferrari Challenge

Alle Meinungen

Ferrari Challenge (Übersicht)