Test Drakensang

von Daniel Frick (04. August 2008)

Drachen. Magiebegabte, intelligente Wesen, die mit der Präzision eines Schweizer Uhrwerks fiktive Reiche an den Rand des Untergangs bringen. Und dann sind da noch Abenteurer. Helden, die die Drachen bezwingen und das Gleichgewicht der Kräfte wieder herstellen. Zutaten jedes klassischen Fantasy-Rollenspiels. "Drakensang" benutzt die gleiche Grundformel. Doch bei einem Rollenspiel spielen neben der Geschichte auch Charaktersystem, intelligente Quests und ein gutes Kampfsystem eine wichtige Rolle. Hier kann Drakensang punkten. Jedenfalls in gewisser Hinsicht...

Des Einen Freud, des Anderen Leid: Das komplexe CharaktersystemDes Einen Freud, des Anderen Leid: Das komplexe Charaktersystem

Kein Spiel für Anfänger

Wer "Drakensang" schon länger erwartet, weiß, dass das deutsche Spiel den Anspruch vertritt, klassische Tugenden von Rollenspielen wie "Baldur's Gate" mit moderner Optik zu verbinden. Zudem steht natürlich das gesamte System der Pen & Paper Rollenspielvorlage im Zentrum der Charakterentwicklung und Kämpfe. Die Autoren der Spielvorlage waren zudem an der Entwicklung der Story beteiligt. Ein Spiel für Fans also? Jein. Was man wohl sagen kann ist, dass es die Kenner des Regelwerks deutlich einfacher haben dürften, einen guten Einstieg in das Spiel zu finden. Das wird schon zu Beginn bei der Charaktererstellung deutlich, die uns sehr viel Freiheit gibt. Aus 20 Charakterklassen, die jeweils nur in Kombination mit bestimmten Rassen möglich sind, wählen wir unseren Spielcharakter aus. An seinen Charakterwerten können wir auf Wunsch im Expertenmodus ausgiebig schrauben, am Aussehen leider nicht. Die Übersicht über Charakterwerte, Fähigkeiten und Talente verwirrt erst mal. Zumindest, wenn man sich nicht im DSA Universum auskennt oder absoluter Rollenspielprofi ist. Dann lässt sie einem viel Freiraum, seinen Charakter haargenau nach den eigenen Vorstellungen zu entwickeln. Anfänger nimmt das Spiel definitiv zu wenig an die Hand und auch das Handbuch lässt viele Fragen offen.

Auch ohne offene Welt schafft "Drakensang" viel AtmosphäreAuch ohne offene Welt schafft "Drakensang" viel Atmosphäre

Bedächtige Atmosphäre, gelegentlich mit Längen

Das Spiel beginnt gemächlich, und berstende Adrenalinskalen sollte man das ganze Spiel über nicht erwarten. "Drakensang" spielt sich langsam, die taktischen Kämpfe, für die das Spiel jederzeit pausiert werden kann, tun dazu ihr übriges. Das bedächtige Tempo hat seine Schattenseiten: Wenn ich beispielsweise in recht monotonen Dungeons immer wieder dieselben Amöben plätten oder gefühlte 30 Minuten durch die (wunderschöne!) Landschaft eiern muss bevor etwas passiert, kommt bei mir der Verdacht auf, die Entwickler wollten das Spiel strecken. Das wäre nicht verwerflich, wenn es etwas mehr Abwechslung gäbe. So wie in der großartig designten Spielwelt, die lässt wenig Kritik zu. Sehr stimmungsvoll umgesetzt: Schmetterlinge fliegen durch die Luft, im Wald begegnen mir Rehe und idyllische Bäche plätschern vor sich hin. "Drakensang" hat eine große, aber keine offene Spielwelt. Stattdessen ist sie in Abschnitte aufgeteilt, die beim Betreten einer neuen Zone nachgeladen werden. Wer die offene Welt von "Gothic 3" oder "Oblivion" mochte, wird hier wohl nicht so recht glücklich. Der fehlende Tag- und Nachtrhythmus und die teilweise wenig belebten Straßen in der großen Stadt, bremsen ebenfalls den Eindruck, in einer lebendigen, echten Welt zu sein. Einen Ausgleich bringen die Talente, mit denen ich wie in anderen Rollenspielen Schwerter und Bögen bauen oder Tränke brauen darf. Macht enormen Spaß, wenn man sich mal eingearbeitet hat.

Dieses Video zu Drakensang schon gesehen?

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

10 Leckerbissen der gamescom 2016

10 Leckerbissen der gamescom 2016

Die Spielemesse gamescom tobt! Bei all den gezeigten Spielen und neuen Geräten kann es passieren, dass euch etwas (...) mehr

Weitere Artikel

Pressekonferenz von Sony am 13. September: Wird PS4 Neo vorgestellt?

Pressekonferenz von Sony am 13. September: Wird PS4 Neo vorgestellt?

Hersteller Sony möchte am 13. September eine Pressekonferenz in Tokio abhalten. Gibt es dann erstmals handfeste In (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Drakensang (Übersicht)