Vorschau Bionic Commando

von Philipp Rauh (18. August 2008)

Zwei Jahrzehnte sind eine lange Zeit. Dinge geraten in Vergessenheit. Zum Beispiel Uschi Bauer. Die hatte anno dazumal mit "Hand auf's Herz" den dritten Platz beim Grand Prix der Volksmusik belegt hat. Nun gibt es Sachen, die werden zu Recht aus dem kollektiven Gedächtnis gelöscht - Uschi Bauer etwa. Das 1987 erschienene Actionspiel "Bionic Commando" von Capcom gehört da mit Sicherheit nicht dazu - jetzt kommt das Remake.

Die Wahrheit: Tarzan war ein RastafariDie Wahrheit: Tarzan war ein Rastafari

Es hat sich ausgeführt

Im Original von 1987 musstet ihr in die Haut des bionischen Soldaten Natham Spencer schlüpfen, um zu verhindern, dass die Albatros Federation samt ihrem größenwahnsinnigen Anführer Generalissimo Killt eine alte Geheimwaffe der Nazis fertigstellt. Viel hat sich getan. Der ehemalige, brave amerikanische Held Nathan Spencer saß 10 Jahre lang hinter schwedischen Gardinen. Kurz zuvor hatte er seinen Auftrag erledigt und der Albatros Federation das Handwerk gelegt. Doch seine Regierung ließ ihn im Stich und verurteilte ihn für ein Verbrechen, was er nicht begangen, hat zum Tod. Als Reaktion darauf verpasste er sich selbst Rasta-Locken. Wie rebellisch! Wenn euch diese neue Frisur nicht gefällt, könnt ihr übrigens sein altes Aussehen freischalten - indem ihr euch das am 14. August 2008 erschienene "Bionic Commando Rearmed" kauft. Zurück zur Geschichte: Am Tag seiner Hinrichtung lösen Terroristen ein Erdbeben aus, vernichten damit eine gesamte Stadt und töten sämtliche Einwohner. Zwei Dinge sind klar: Erstens, hier stinkt es gewaltig nach Vergeltungsschlag. Zweitens: Die Regierung braucht euch dafür.

Umgekeult: Abrissbirnen waren gesternUmgekeult: Abrissbirnen waren gestern

Schau mir über die Schulter Kleines

Gesteuert wird das Ganze nicht mehr aus der seitlichen Perspektive wie das Original (wer das will sollte sich "Bionic Commando Rearmed" näher anschauen) sondern aus einer Third-Person-Ansicht. Ihr schaut dem Helden also das gesamte Spiel lang über die Schulter. Wichtigstes Feature ist allerdings Nathams bionischer Fangarm. Damit schwingt ihr euch in großen Außenlevels durch Ruinen der vollkommen zerstörten Großstadt Ascension City oder dichte Dschungellandschaften. Die Levels sind, soweit man das jetzt schon beurteilen kann, wirklich gut gelungen, ihr schwingt euch etwa in, um und durch einen 50-stöckigen Wolkenkratzer schwindelig. Aber der Fangarm ist nicht nur zur Fortbewegung gedacht. Gegner können damit gegriffen werden, ähnlich wie im kürzlich erschienenen "Devil May Cry 4". Wie Spielbälle schleudert ihr die "Badds" umher, zieht sie zu euch heran und schießt sie mit einer der vielen Waffen wieder weg. "Run and gun" nennt sich dieses Spielprinzip.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

5 x Taktik-Perlen: Shadow Tactics - Blades of the Shogun und seine Echtzeit-Väter

5 x Taktik-Perlen: Shadow Tactics - Blades of the Shogun und seine Echtzeit-Väter

Das Münchner Entwicklerstudio Mimimi Productions belebt mit Shadow Tactics ein faszinierendes, nahezu in (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Bionic Commando (Übersicht)