Vorschau Motorstorm 2: Pacific Rift

von Philipp Schneider (07. August 2008)

"MotorStorm" war im März 2007 zum PS3-Start das Spiel schlechthin, das wohl fast jeder Konsolenneubesitzer gleich mitgekauft hat. Die tempo- und actionreiche Arcaderaserei im Canyon, gewürzt mit schicker Grafik, konnte als erster Titel in Ansätzen zeigen, zu was die PS3 technisch in der Lage ist. Für den Herbst hat Sony inzwischen die Fortsetzung "MotorStorm 2: Pacific Rift" angekündigt, die natürlich noch größer und besser werden soll.

Rennaction am idyllischen Palmenstrand.Rennaction am idyllischen Palmenstrand.

Mit Monstern gegen Bikes

Am grundlegenden Gameplay ändert sich in Teil 2 aber nichts. Euch stehen also weiterhin über ein halbes Dutzend verschiedener Fahrzeugklassen zur Auswahl, darunter Motorräder, Quads, Lkws oder Rallyautos. Neu dazu treten die riesigen Monster Trucks. Jede Fahrzeugklasse steuert sich sehr unterschiedlich und hat somit ihr Vor- bzw. Nachteile. So könnt ihr mit einem Motorrad beispielsweise auch auf einem schmalen Steg problemlos fahren, werdet auf offenem Feld dagegen von den größeren Autos und Lkws einfach zur Seite gedrückt. Damit das Balancing zwischen den Klassen dennoch stimmt, sind die Strecken ganz speziell gestaltet. Wie schon im Vorgänger, der zwar mit wenigen, aber dafür grandios designten Kursen überzeugen konnte, bieten die Strecken weitläufige Alternativrouten. Diese sind zuweilen nur für eine Fahrzeugklasse gedacht. So dürft ihr mit kleineren Autos oder Quads kaum durch den dicken Schlamm fahren, während ein Monster Truck dabei nur müde lächelt - wenn er es denn wie im Kinofilm "Cars" könnte.

Der Motor kühlt sich beim Fahren durch Wasser ab.Der Motor kühlt sich beim Fahren durch Wasser ab.

Wasser gegen Überhitzung

Das Geniale an "MotorStorm" ist somit, dass die Kurse immer wieder neue Herausforderungen bieten, je nachdem, für welchen Wagentyp ihr euch entscheidet. Natürlich gibt es trotzdem genug Stellen auf den langen Etappen, wo alle Fahrzeuge dicht beieinander fahren und es zu herrlich animierten Unfällen kommt. Die schon aus Teil 1 bekannte Physik-Engine sorgt dafür, dass sich die Karosserien realistisch verbiegen und sogar mal der Fahrer aus der Windschutzscheibe geschossen kommt. Angst um einen dauerhaften KO eures Wagens müsst ihr aber nicht haben, nach jedem größeren Crash werdet ihr nach wenigen Sekunden zurück auf die Strecke gesetzt, mit einem komplett heilen Auto versteht sich. Das gilt auch dann, wenn ihr euren Motor mit zu starkem Nitroeinsatz zum Überhitzen gebracht habt. Neuerdings dürft ihr die Motortemperatur aber in etwas größeren Wasserpfützen abkühlen.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Mit Riesenschritten nähert sich Gigantic der Fertigstellung: Aktuell läuft eine weitere Beta-Phase der (...) mehr

Weitere Artikel

Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Das allererste Castlevania auf Basis der Unreal Engine 4 genießen: Das war der Traum von Entwickler Dejawolfs, do (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Motorstorm 2 - Pacific Rift

GTA-Fan16
89

Richtig cooles Spiel

von gelöschter User

Alle Meinungen

Motorstorm 2 (Übersicht)