GC 2008 Live - Seite 4

(Special)

Eidos gräbt die Unterwelt an

Viel Licht und nette Grünpflanzen konnte man am wunderschönen Stand von Eidos finden. Das war auch sehr passend zur neuen hinreißenden Lara Croft, die man erstmals selbst durch uralte Ruinen klettern lassen durfte. Eine besonders schöne Präsentation bot zudem der ständig laufende Trailer, bei dem sich ein großes Anwesen langsam aus der Asche erhob, nur um wenige Momente später von Miss Croft gesprengt zu werden. Wenn die Geschichte und das Leveldesign im fertigen Spiel genauso eine gute Figur machen, wie die beliebte Archäologin in der Demoversion, wird "Tomb Raider: Underworld" das Actionspiel des kommenden Jahres.

Ebenfalls interessant erschien das Spiel "Monster Lab", das mit einem sehr einfachen Prinzip aufwartet. Ihr erstellt euch ein Monster, tretet gegen andere Ungetüme in der Arena an und erweitert wieder euer eigenes. Viele Minispiele lockern das Geschehen zusätzlich auf. Verrückter Spaß für Gelegenheitsspieler steht also im Vordergrund.

1 von 3

Imposante Stände:

Blizzard und mein Déjà-vu

Letztes Jahr war der Blizzard-Stand wie ein gigantischer Biomasse-Magnet. Endlose Schlangen vor den beiden Eingängen, die wahlweise zu einem Rechner mit "Starcraft 2" oder einem mit "World of Warcraft: Wrath of the Lich King" führten. Die Kulisse war stimmig inszeniert, die Wartezeiten episch. Nach einem kurzen Blick auf den diesjährigen Stand musste ich erstmal meinen Kalender nach dem aktuellen Jahr befragen. Da dieser 2008 anzeigte und mir einer der Wartenden versicherte, nicht seit 365 Tagen an der gleichen Stelle zu stehen wurde mir klar: Nichts Neues beim blauen Schneesturm.

Die Schlange reichte wieder fast zwei mal um den gesamten Stand herum und es wurden die gleichen Titel vor dem gleichen Hintergrund präsentiert. Okay, die Versionen der Spiele waren sicher unweit fortgeschrittener als letztes Jahr. Wirklich beurteilen kann ich das aber wegen meiner bereits erwähnten Schlangenphobie nicht.

VW lässt die Würfel fallen

Gut versteckt in einer Hallenecke fand ich dann auch irgendwann einen meiner diesjährigen Lieblingsstände. Ob dies an den Spielen oder den netten Damen lag, sei einfach mal dahin gestellt. Sicher ist, dass die von VW unterstürtze Simulation "Live for Speed" in der neuen Version das am stilvollsten zu testende Rennspiel war. Bequeme Sitze, gute Lenkräder und große Bildschirme luden zum Gas geben ein. Der VW Scirocco im Hintergrund rundete das Gesamtbild ab. Mein autobegeisterter Kumpel, der einen Platz ergattern konnte, beschwerte sich allerdings über die schwammige Steuerung und den fehlenden Geschwindigkeitsrausch im Spiel. Bei einem privaten Entwicklerprojekt aber eventuell verzeihbar.

Direkt daneben präsentierte Dice auf viel zu engem Raum den kostenlosen Onlineshooter "Battlefield Heroes". Der überzeichnete Comic-Look in Verbindung mit dem bewährten Battlefield-Prinzip funktioniert bestens. Endlich mal wieder ein Shooter mit hohem Spaßfaktor anstelle des typischen Psychokriegs. Leider fehlte ohne Tutorial die Übersicht über die rollenspielähnlichen Zusatzfähigkeiten. Gespielt wird der Titel aber auf jeden Fall - kostet ja nichts.

1 von 3

Messe zum Anfassen:

Weiter mit: GC 2008 Live - Seite 5

Kommentare anzeigen

10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

Weihnachten naht! Sollte ihr nicht bereits euer ganzes Geld bei den "Black Friday"-Angeboten auf den Kopf gehauen haben, (...) mehr

Weitere Artikel

The Legend of Zelda - Ocarina of Time: Vinyl-Version des Soundtracks ab heute vorbestellbar

The Legend of Zelda - Ocarina of Time: Vinyl-Version des Soundtracks ab heute vorbestellbar

Die Musik aus The Legend of Zelda - Ocarina of Time vom japanischen Komponisten Koji Kondo gehört zu den bekanntes (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 9: Audio-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht