GC 2008 Live - Seite 5

(Special)

Sony erobert mein Herz

Als Nintendo-Jünger stehe ich Sony immer kritisch gegenüber. Klar, Singstar macht Spaß, auch wenn sich die neuen Versionen nicht wirklich weiterentwickeln. Begeistern konnte mich dann auch "Gran Turismo Prologue", bei dem ich mir erst dachte: "Wieso zeigen die hier ein Autorennen aus dem Fernsehen?" Realistischer geht es kaum.

Den absoluten Herzensbrecher lieferte aber der Überraschungshit "Little Big Planet". Egal wo man hinsah, in den Prospekten, auf Plakaten, überall waren die süßen Reißverschlussmännchen zu sehen. Der große zusätzliche Stand dazu lud mit hellen und freundlichen Farben zum Testen ein. Natürlich gibt keine Werbung die wahre Qualität wieder, aber ein glücklich ergatterter Zweispieler-Platz zum Testen schon. Bereits nach einer Minute war mir klar, wieso dieses Spiel zum "Best of GC - Category PS3" gewählt wurde. Trotz des antiquierten Jump-&-Run-Prinzips begeistert das Spiel mit geschmeidiger Grafik, bezaubernden Spielfiguren und einer fordernden Physikengine. Wippen, Schaukeln und Pendel wollen sinnvoll eingesetzt werden, um die entlegenen Ebenen des Levels zu erreichen. Das macht zu zweit noch mehr Spass, selbst wenn einer mehr Zeit im Abgrund als auf dem Levelboden verbringt.

1 von 3

GC-Preisträger:

Einen Liebesbeweis der besonderen Art brachte Sony der Stadt Leipzig dann noch mit einer tollen Werbeaktion entgegen. Am zentral gelegenen Augustusplatz wurde im großen Springbrunnen eine Figur aus "Little Big Planet" aufgebaut, die herzzerreißend Tränen vergoss. Mit dieser Aktion sagte Playstation "Danke für eine tolle Zeit".

Karriere, Kunst und Körperkultur

Nach diesem kurzen Rundgang über die Kultmesse bleiben noch dutzende Stände und Spiele übrig, die eine Erwähnung verdienen würden. Anstatt den Rahmen dieses Berichts damit weiter zu sprengen berichte ich lieber noch von dem ganz besonderen "GC-Feeling".

Im neuen "Job & Career"-Bereich wurde der Weg für junge Leute in die Spielbranche fachmännisch beleuchtet. Sogar ich konnte hier einige Wegweiser für meine persönliche Zukunft finden. Denn gerade der Einstieg ist hier das Schwierigste und Hilfestellungen gab es bisher zu wenig.

Ebenfalls neu war der Kunstbereich. Junge Künstler durften hier live auf komfortablen Touchscreens ihr Talent unter Beweis stellen. Eine kleine Bildergalerie ließ mir dann noch den Mund aufklappen als ich sah, was man mit Grafikprogrammen alles erschaffen kann. Wer braucht da noch Fotos?

1 von 3

Frischluft-Action:

Der Outdoor-Bereich lud bei strahlendem Sonnenschein am Freitag zum entspannen ein. Am GC-Beach konnten die Füße in den Sand gesteckt und die knappen Sommeroutfits der süßen Messebabes bestaunt werden. Überhaupt war dieses Jahr ein Mädel hübscher als das andere. Egal ob grieschiche Liebesgöttinnen in Togas oder die drei Süßen von der Tankstelle bei Ataris "Race Pro" - kostümtechnisch wurde einiges geboten.

Fazit

Ernüchterung am Samstag: Bei 89.000 Besuchern an einem Tag kamen die Hallen an ihre Kapazitätsgrenzen. Die wenigen Messebabes, die trotz der vermehrten Jugend noch da waren, gingen in dieser Masse zumeißt unter. Gemütliche Plätze zum Ausspannen waren kaum mehr zu ergattern, Möglichkeiten zum Testen sowieso nicht. Solche Massen an Gamern vermitteln ein unglaubliches Glücksgefühl, wenn man selbst einer ist, belasten aber auch die Nerven. Doch wie heißt es so schön? Wo Licht ist, fällt auch Schatten. Dennoch ist ein Jahr ohne dieses Erlebnis für mich einfach nicht vollkommen. Umso erfreuter bin ich über die Bestätigung der Games Convention 2009. Was jetzt noch zurück bleibt sind ein zufriedenes Grinsen, schmerzende Füße und die Vorfreude auf nächstes Jahr. Bis dahin bleibt nur noch zu sagen: Play it!

Kommentare anzeigen

Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Mit Riesenschritten nähert sich Gigantic der Fertigstellung: Aktuell läuft eine weitere Beta-Phase der (...) mehr

Weitere Artikel

3DS: Nintendo bietet Belohnung für legales Hacking

3DS: Nintendo bietet Belohnung für legales Hacking

Ausnahmsweise geht es mal nicht um fiese Möchtegern-Hacker, die Online-Server stören oder andersweitig den Vi (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht