Test Madden NFL 09

von Philipp Rauh (10. September 2008)

American Football ist die populärste Sportart in den Staaten. Jedes noch so mickrige College hat eine eigene Mannschaft und der Super Bowl ist das Fernsehereignis schlechthin. Kein Wunder also, dass die passende "Madden NFL"-Serie nun schon seit 20 Jahren auf den Bildschirmen flimmert . Ob dem Urgestein in der 2009er Version eine Frischzellenkur gegönnt wurde, erfahrt ihr jetzt.

Dickschädel: Berufs-Chancen als lebende AbrissbirneDickschädel: Berufs-Chancen als lebende Abrissbirne

Spielend leicht

Viel zu bieten hat er ja, der neuste Ableger der "Madden"-Serie. Zum einen könnt ihr natürlich realitätsnahe Matches bestreiten, mit sämtlichen Regeln und Finessen. Zum anderen habt ihr aber auch die Möglichkeit den comichaften 5-on-5-Modus zu spielen. Unter stark vereinfachten Regeln treten jeweils fünf Feldspieler mit riesenhaften Köpfen gegeneinander an. Für ein kleines Geplänkel zwischendurch und auf Partys eine gelungene Neuerung. Minigames hält das Spiel auch noch bereit, doch erstens können die nicht lange motivieren und zweitens kennt man sie bereits aus den Vorgängern. Schade drum. Für Genre-Neulinge hat EA extra die namensgebende "All-Play"-Steuerung eingebaut. Die möglichen Befehle wurden stark reduziert und auf simple Handbewegungen umgesetzt. Für die Eingewöhnungsphase in das Spiel und die Regeln ist die Steuerung sehr gelungen - da intuitiv, für alte Hasen der Serie aber keine Alternative zur an Möglichkeiten strotzenden normalen Bedienung. Zwischen den beiden wechseln könnt ihr jederzeit bequem im Menü. Ein weiteres, sehr komfortables Feature ist der Online-Modus. Im Gegensatz zu vielen anderen Wii-Spielen müsst ihr hier keine Freundschaftscodes austauschen und könnt euch direkt anonym mit anderen Spielern auf dem Feld beharken.

Zick-Zack: Betrunkener Linienzieher gefeuertZick-Zack: Betrunkener Linienzieher gefeuert

Taktischer Freudentaumel

Die wohl wichtigste Neuerung in der 2009er Version ist das "Call your Shots"-System. Damit wird das Spiel in der Angriffsphase kurz pausiert und ihr zeichnet kinderleicht die Laufwege potentieller Passempfänger auf das Spielfeld. Wenige Sekunden später werden eure taktischen Anweisungen dank der wirklich guten KI detailgetreu ausgeführt und ihr seid der gegnerischen Goalline wieder ein paar Meter näher gekommen. Toll gemacht. Interessant klingt auch das Celebration-Feature. Gelingt euch ein Touchdown könnt ihr in Jubelarien ausbrechen, wilde Bewegungen des Nunchuks vorausgesetzt. Je emotionaler ihr das umsetzt, desto begeisterter ist das Publikum und euer virtuelles Pendant auf dem Feld bekommt einen Motivationsschub. Das bringt auf einer Party wirklich Spaß, spielt ihr "Madden NFL 09" allerdings allein, wundert sich nicht nur der Spanner von gegenüber: Habt ihr einen Anfall? Verjagt ihr Monstermücken? Seid ihr Grobmotoriker mit Zuckerschock? Das nervt spätestens nach dem dritten Spiel. Dieses Feature nützt sich im Gegensatz zu "Call your Shots" leider sehr schnell ab.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

Yu-Gi-Oh! - Duel Links: "Free 2 Play"-Kartenspiel für iOS und Android angekündigt

Yu-Gi-Oh! - Duel Links: "Free 2 Play"-Kartenspiel für iOS und Android angekündigt

Zeit für ein Duell auf iOS oder Android: Konami kündigt mit Yu-Gi-Oh! - Duel Links ein neues Kartenspiel f&uu (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Madden NFL 09 (Übersicht)