Test FILA World Tour Tennis

von vijay sahdeva (29. Juni 2003)

Bei "Fila World Tour Tennis", dem neuen Tennisspiel der Fila Serie, wird einem möglichst realistisches Gameplay versprochen. Außerdem soll der Spielspaß lange anhalten, also eigentlich alles was ein gutes Sportspiel braucht. Was nun wirklich dahinter steckt, erfahrt ihr in unserem Test.

Das Menü

Sobald man das Spiel gestartet hat, landet man im Menü, bei dem sofort auffällt, dass es von der Xbox her auf den PC übernommen wurde. Im Menü selbst gibt es keine Mausunterstützung und Bestätigen kann man laut Menü mit 'A' und 'B', was aber bei der vorbestimmten Tastenbelegung 'Y' und 'X' sind. Man kann im Menü zwischen Arcade, Quick-Game, Challenge und Optionen wählen.

Arcade und Quick-Game

Quick-Game ist meines Erachtens selbsterklärend, einfach ein Spiel ohne viel einstellen zu können. Beim Arcade-Modus handelt es sich um ein Turnier, das es in verschiedenen Schwierigkeitsgraden gibt, wobei es sich am Anfang als recht schwer erweist, zu gewinnen, sobald man aber den Kniff draußen hat, stellt noch nicht mal die schwierigste Stufe ein Problem dar. Man könnte denken, es sei etwas freispielbar wenn man die Turniere durchspielt, was sich jedoch als Irrtum erweist.

Weiter mit: Test Fila World Tour Tennis - Seite 2

Kommentare anzeigen

Maguss: Pokémon Go für Zauberlehrlinge?

Maguss: Pokémon Go für Zauberlehrlinge?

"Der Zauberstab sucht sich den Zauberer." In der Welt von Harry Potter mag das so sein. In Maguss könnt ihr selbst (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Gratis-Wochenende für LawBreakers - oder: Wie Entwickler versuchen, Spiele zu retten

Gratis-Wochenende für LawBreakers - oder: Wie Entwickler versuchen, Spiele zu retten

Es ist kein Geheimnis. LawBreakers ist eines dieser Spiele, bei denen die meisten von euch wohl schon vor Veröffen (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Fila World Tour Tennis (Übersicht)