Vorschau A New Beginning

von Jan Höllger (16. September 2008)

Die Folgen der Erderwärmung sind derzeit das Umweltthema schlechthin in der Öffentlichkeit. Mag der Einzelne sich vielleicht noch über höhere Temperaturen im Sommer freuen, so ist doch offensichtlich, dass die Naturkatastrophen in den letzten Jahren dramatisch an Heftigkeit und Häufigkeit zugenommen haben. Die Adventurespezialisten von Daedalic wollen mit dem kommenden Adventure "A New Beginning" auf ihre Art auf die Klimakatastrophe aufmerksam machen.

Dieser schuppen stammt wohl eher aus dem Jahr 1970.Dieser schuppen stammt wohl eher aus dem Jahr 1970.

Fünf vor Zwölf

Ein neuer Anfang ist bei "A New Beginning" zumindest nicht beim Gameplay zu sehen, denn das Spiel scheint ein Point&Click-Adventure der alten Schule zu werden. Die Bildschirme sind allesamt mit viel Liebe zum Detail handgezeichnet und natürlich in 2D gehalten. Moderner ist wie erwähnt die Story. Drei Handlungsebenen soll es geben, eine ist davon zeitlich im Jahr 2500 angesiedelt, die anderen beiden im Jahr 2008 und 2050. In der fernen Zukunft in der Mitte des 3. Jahrtausends müssen die Wissenschaftler scheinbar kapitulieren, die Rettung der Erde ist nicht mehr ohne Weiteres möglich, zu spät haben die Politiker die Zeichen der Zeit verstanden, nun herrscht überall Chaos und Zerstörung, als Folge der Naturkatastrophen.

Die Bildschirme wirken liebevoll gezeichnet.Die Bildschirme wirken liebevoll gezeichnet.

Reale Bedrohung

Einzige Möglichkeit, die Klimaerwärmung zu stoppen, ist ein Trip in die Vergangenheit, Zeitreisen machen es möglich. Doch 2050 ist die Welt bereits dem Untergang geweiht, so dass die Wissenschaftler noch weiter zurückreisen müssen, eben in unsere aktuelle Zeit. Mag der Aspekt mit den zeitreisenden Forschern auch etwas aufgesetzt wirken, so kommt die Handlung ansonsten doch erfrischend innovativ daher, welches Spiel kann schon von sich behaupten, ein echter "Öko-Thriller" (schöner Ausdruck aus der Pressemitteilung) zu sein. Wo wir sonst unseren Planeten vor allerlei außerirdischen Gefahren oder anderen Bösewichten in Videospielen verteidigen müssen, ist die Klimakatastrophe fast erschreckend real und greifbar. Wir sind jedenfalls gespannt, wie sich die Story im weiteren Spielverlauf entwickelt.

Dieses Video zu A New Beginning schon gesehen?

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Nach einer vollen Dekade der Spekulationen, Ankündigungen und ersten spielbaren Häppchen, erscheint nun Final (...) mehr

Weitere Artikel

3DS: Nintendo bietet Belohnung für legales Hacking

3DS: Nintendo bietet Belohnung für legales Hacking

Ausnahmsweise geht es mal nicht um fiese Möchtegern-Hacker, die Online-Server stören oder andersweitig den Vi (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - A New Beginning

Alle Meinungen

A New Beginning (Übersicht)