Test Warhammer - Reckoning - Seite 3

Die Grünhäute vereinen Orks und die kleineren GoblinsDie Grünhäute vereinen Orks und die kleineren Goblins

Belagern und Verteidigen

Das höchste zu erreichende Ziel (neben dem Erreichen von End-Level 40) in "Warhammer Online" ist die Belagerung der Hauptstädte. An vordefinierten Punkten warten Belagerungsmaschinen auf ihren Einsatz, am Tor steht ein Rammbock. Der Weg führt direkt durch das Haupttor, Mauern können leider nicht eingerissen werden. Oben auf den Zinnen warten schon die Verteidiger und gießen zum Beispiel siedend heißes Öl auf die anrückenden Feinde. Richtig hart wird es dann in den für 24 Mann angelegten instanzierten Kämpfen gegen die Könige, die am ehesten an große Raid-Instanzen erinnern. Ansonsten sind Dungeons extrem rar gesät, das typische team-orientierte Spiel wie in "World of Warcraft" wird kaum gefordert und noch weniger gefördert.

Sigmarpriester und Hexenjäger der Ordnung vor einem StandartenbannerSigmarpriester und Hexenjäger der Ordnung vor einem Standartenbanner

Mit der Gilde trainieren

Die ganz große Stärke des Titels ist gleichzeitig auch seine Schwäche. Keinem MMO gelingt es müheloser, andere Spieler so clever miteinander zu verbinden. Es ist furchtbar einfach, andere Spieler fürs Questen zu finden und mit ihnen Kämpfe zu bestreiten. Sobald ihr ein neues Gebiet betretet, werdet ihr unterrichtet, welche Gruppen unterwegs sind und wie weit ihr braucht, um zur jeweiligen Gruppe aufzuschließen. Und über die Public Quests stolpert ihr ohnehin. Taktisch kluges Teamplay wird so aber kaum trainiert - und das braucht ihr für die Instanzen gegen die Könige. Mythic's Zauberwort heißt hier Gilde. Gilden können im Level aufsteigen und so Boni freischalten, beispielsweise eine Gildenbank oder Standarten. Standartenträger sehen nicht nur schick aus, sondern sind auch mobile Buffs. Konkurrierende Gilden können sich sogar gegenseitig die teuren Standarten abluchsen. Aber keine Sorge, jede Gilde hat immer auch die Chance, diese Scharte wieder auszuwetzen.

Betretet ihr ein neues Gbiet, wird angezeigt, in welchem Besitz es ist - hier sind die Kämpfe noch nicht entschiedenBetretet ihr ein neues Gbiet, wird angezeigt, in welchem Besitz es ist - hier sind die Kämpfe noch nicht entschieden

Die Stimmung macht's

Mythics große Vision ist der Kampf der Erzrivalen, aber das muss auf einer guten Grundlage basieren. Das Level- und Charakterdesign ist richtig stimmungsvoll und wird der Games-Workshop-Vorlage vollkommen gerecht. Die Grafik ist allerdings durchwachsen: Matschige Bodentexturen paaren sich mit netten Details wie brennenden Häusern am Horizont oder aufgehängten Zwergen in den Ork-Lagern. Das Kampfsystem ist ebenfalls nicht vollkommen. Alle Klassen kämpfen zwar recht unterschiedlich: der Ork teilt mit einem 3-Stufensystem aus während der Magier aufbauende Zauber nutzt, letztlich ähneln sich die Kampffähigkeiten aber zu sehr. Nur gut, dass ab Stufe 11 jeder Charakter in drei verschiedenen Talentbäumen spezialisiert werden kann. Ein Plus für die Schlachtfelder ist dagegen, dass selbst Heiler mächtige Angriffe auspacken können. Die Klassen sind insgesamt weniger fest vorgeschrieben.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Anfang August war vor allem der technische Zustand des Rollenspiels Final Fantasy 15 noch durchaus besorgniserregend. (...) mehr

Weitere Artikel

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Warhammer - Reckoning (Übersicht)