Vorschau Tomb Raider - Underworld

von Verena Gebauer (13. Oktober 2008)

110 - 60 - 90: So ungefähr könnten die Maße der Lara Croft sein, die vor allem männliche Spieler seit 1996 in diversen Abenteuern begeistert. Doch längst stehen bei Tomb Raider nicht mehr nur verpixelte Brüste im Vordergrund: Mit "Tomb Raider: Underworld" erscheint im November der bereits achte Teil der Reihe.

Faszinierende Landschaften, angriffslustige Tiere, eine abenteuerlustige Lara - so kennt man "Tomb Raider"Faszinierende Landschaften, angriffslustige Tiere, eine abenteuerlustige Lara - so kennt man "Tomb Raider"

Neues Equipment

Das Entwicklerstudio Crystal Dynamics, das mit "Tomb Raider: Underworld" nach Tomb Raider - Legend und Tomb Raider: Anniversary bereits sein drittes Lara-Abenteuer bestreitet, stattete das Vollblutweib bereits in ihrem Erstling von 2006 mit etwas realistischeren Proportionen aus. Als sexy, aber nicht mehr wirklicheitsfremd aussehende Archäologin schwingt, klettert, schleicht und schießt sich Frau Croft auch durch ihr achtes Abenteuer. Allerdings sollen ihre Fähigkeiten nun nicht mehr nur getrennt voneinander, sondern auch gekoppelt einsetzbar sein. Es kann also passieren, dass es zum Beispiel keine separaten Kletter- und Puzzleaufgaben mehr gibt, sondern die Abschnitte mehr oder weniger überlappen, was das Spiel natürlich komplexer gestalten würde.

Unterstützen wird Lara das neue "Doppelziel-System", mit dem sie auf mehrere Gegner gleichzeitig schießen oder mit einer Hand zielen und sich mit der anderen festhalten kann. Laut Publisher Eidos beherrscht die durchtrainierte Abenteurerin nun über 1.700 Bewegungen. Die Steuerung soll deutlich intuitiver werden: Lara stehen viele neue Fähigkeiten und moderne Ausrüstung zur Verfügung, unter anderem eine Sonarkarte und ein Geländemotorrad, das auf jedem Terrain einsetzbar ist. Die Sonarkarte soll dazu dienen, eine 3D-Darstellung der Umgebung zu erzeugen. Dies kann vor allem helfen, versteckte Gegenstände oder Orte zu entdecken.

Die athletische Lara im Regen.Die athletische Lara im Regen.

Ein Anblick zum Dahinschmelzen

Vor allem auf den Next-Gen-Konsolen ist "Tomb Raider: Underworld" eine echte Augenweide. Nicht nur, dass die Grafik ordentlich aufpoliert wurde, auch die Liebe zum Detail kommt bei Crystal Dynamics nicht zu kurz: Lara hinterlässt beim Laufen Fußstapfen, wird beim Klettern richtig dreckig und bei Regen richtig nass. Realistisch perlen Wassertropfen an ihrer Haut ab und auch sie selbst kann sich wie immer, doch mit jedem neuen Abenteuer umso mehr, sehen lassen. Die Landschaften wirken dynamischer und sollen sehr beeinflussbar sein. In einem Interview sagte Creative Director Eric Lindstrom, die Umgebung sei eine "interaktive Welt, die reagiert und sich erinnert". So sollen auch getötete Gegner und verwüstete Objekte, die Lara hinterlässt, so liegen bleiben.

Waghalsige Kletteraktionen vor irrsinniger Kulisse - Lara in ihrem Element.Waghalsige Kletteraktionen vor irrsinniger Kulisse - Lara in ihrem Element.

Auf Weltreise mit einer Schönheit

In "Tomb Raider: Underworld" ist es Laras Ziel, den Hammer der nordischen Gottheit Thor zu finden. Der Besitzer dieser legendären Waffe, um die sich zahlreiche Mythen ranken, hat die Macht, sogar die Götter auszulöschen. Lara Croft entdeckt in einer alten Ruine auf dem Grund des Mittelmeeres Beweise für die Existenz von Thors Hammer. Nun versucht sie, die Hintergründe des Mythos ans Licht zu bringen. Im Laufe ihrer Reise entdeckt sie eine ruhende Macht, mit der die komplette Menschheit ausgelöscht werden könnte. Schauplätze sollen unter anderem die arktischen Inseln sein, die Küste Thailands und auch Mexiko - Lara kommt also wie gewohnt ganz gut herum in der Welt.

Dieses Video zu Tomb Raider Underworld schon gesehen?

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Berserk and the Band of the Hawk: Die sensible Seite des Gemetzels

Berserk and the Band of the Hawk: Die sensible Seite des Gemetzels

Ungewöhnlicher Anime trifft auf altbewährte Spielformel. Schon viele Vorlagen bekamen die Omega-Behandlung, (...) mehr

Weitere Artikel

Nvidia kündigt die Geforce GTX 1080 Ti an - Schneller als die Titan X

Nvidia kündigt die Geforce GTX 1080 Ti an - Schneller als die Titan X

Nvidia hat im Rahmen der Games Developer Conference die Geforce GTX 1080 Ti angekündigt. Dabei handelt es sich um (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Tomb Raider Underworld (Übersicht)