Test Mega Man 9

von Moritz Hornung (17. Oktober 2008)

Wenn es um die Achtziger Jahre geht, denken die meisten an schrille Klamotten oder die Neue Deutsche Welle. So manchem Videospieler wird aber zuerst ein grauer Kasten vor dem Auge schweben: Das Nintendo Entertainment System, kurz "NES". Mario und Konsorten sorgten auf dieser 8-Bit-Konsole nach einer Krise in der Spiele-Industrie wieder für Begeisterung im Wohnzimmer. "Mega Man 9" ist ein Tribut an diese glorreiche Zeit - aber macht es auch nach 20 Jahren noch Spaß?

"Galaxy Man" hinterlässt euch eine Waffe, mit der sich schwarze Löcher erzeugen lassen."Galaxy Man" hinterlässt euch eine Waffe, mit der sich schwarze Löcher erzeugen lassen.

Alles beim Alten

"Mega Man 9" ist der geistige Nachfolger von "Mega Man 2" auf dem NES, das von vielen als das beste "Mega Man" angesehen wird. Es handelte sich damals wie heute um ein klassisches "Jump-n-Run": Laufen, Springen, Schießen. Bewegt wird der Held in blauem Anzug am besten per Analog-Stick. Das Richtungskreuz wäre wohl authentischer, fühlt sich auf dem Xbox-Controller aber zu ungenau an.

Das Spielprinzip entspricht dem alten Vorbild: Mega Man muss acht "Robot Masters" besiegen, um den machtgierigen Dr. Wily zur Strecke zu bringen. Alle acht Levels, an deren Ende jeweils der Boss-Kampf gegen einen der Roboter ansteht, sind von Anfang an spielbar. Die Reihenfolge hat jedoch Auswirkungen: Besiegt ihr einen Roboter, erhaltet ihr seine Spezialwaffe. Mit etwas Glück (oder Planung) ist der nächste Roboter gegen diese Waffe besonders empfindlich und der Endkampf leichter.

Lasst euch nicht von den Glubschaugen trügen - diese Heli-Roboter sind besonders fies.Lasst euch nicht von den Glubschaugen trügen - diese Heli-Roboter sind besonders fies.

Retro in Perfektion

Einige Dinge waren ganz typisch für die 8-Bit-Spielegeneration: eine begrenzte Auswahl an Farben, eine niedrige, fast quadratische Auflösung und der unverkennbar fiepsig-synthetische Sound. All das haben die neuen Entwickler bei "Mega Man 9" bemerkenswert originalgetreu auf der HD-Konsole umgesetzt. Die Zeitreise wird perfekt, wenn man auch noch den "Altlastenmodus" anschaltet, bei dem sogar technische Schwächen wie flackernde Animationen berücksichtigt werden.

Das charmante Retro-Feeling würde aber nichts bringen, wenn die Levels nicht mindestens genauso durchdacht wären. Doch auch das Leveldesign ist vorbildlich. Es richtet sich thematisch nach den Robotern: Bei "Splash Woman" werdet ihr unter Wasser von Tintenfischen eingesaut, auf dem Weg zu "Plug Man" müsst ihr Elektroschocks ausweichen. Ihr habt aber nie das Gefühl, die Levels würden sich wiederholen, ständig lauern neue Todesfallen und Gegner.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Die 8 schlimmsten Konsolen der Welt

Die 8 schlimmsten Konsolen der Welt

Diese acht Konsolen hätte die Welt nicht gebraucht. Im Video seht ihr die schlimmsten Patzer in der Welt der (...) mehr

Weitere Artikel

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

Rund um die Verleihung der Game Awards hat es auch ein Video mit frischen Spielszenen aus The Legend of Zelda - Breath (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Mega Man 9 (Übersicht)