Test X3 Terran Conflict - Seite 2

Speichern dürft ihr nur an Raumstationen.Speichern dürft ihr nur an Raumstationen.

Gib Gas, ich will Spaß

Nicht nur außerirdische Rassen sind euch feindlich gesinnt - auch Steuerung und Interface. Zwar hat Entwickler Egosoft durch einen frischen Patch (Version 1.2) die Bedienoberfläche optimiert, sie wirkt aber immer noch überfrachtet. Immerhin werden einige wichtige Steuerungsbefehle wie Autopilot und Zeitraffer gleich zu Beginn des Spiels vorgestellt. Letzterer wird euch ein guter Begleiter werden: Angesichts der simulierten unendlichen Weite des Weltalls sind die Strecken-Entfernungen im Spiel reichlich groß ausgefallen.

Für die simpelsten Von-A-nach-B-Flüge vergehen teilweise Minuten, in denen schlicht nichts passiert. Das gemächliche Spieltempo zehrt an den Nerven, zum Beispiel, als ihr ein feindliches Schiff rund eine halbe Stunde verfolgt, ohne das sonderlich viel geschieht. Und dann einmal nicht aufgepasst, schwupps vom Feind entdeckt und euer Raumgleiter zerbricht in tausend Einzelteile. Die Explosionen sind immerhin ein grafisches Highlight im ansonsten monotonen Weltraum - aber das liegt wohl in der Natur der Sache.

Unser Schiff ist schwer getroffen und wird in Kürze effektreich explodieren.Unser Schiff ist schwer getroffen und wird in Kürze effektreich explodieren.

Daten wie (Sch)All und Rauch

"X3: Terran Conflict" ist ein Spiel für die Statistiker unter uns. In unzähligen Menüs und Untermenüs verbergen sich Daten und Fakten, deren Informationsgehalt aber schwankt. Oft ist es nicht ersichtlich, wie wertvoll nun die Auskünfte sind. Dennoch bietet der Titel eine ausgewogene Mischung aus Weltraum- und Handelssimulation, die auch optisch zu gefallen weiß. Das schwarze All wird durch hell ausgeleuchtete Planeten aufgelockert, die Raumstationen sowie Flugschiffe sind hübsch modelliert, und in einigen Gebieten fliegt ihr durch wabernden Kosmos-Nebel.

Die aufgebohrte Grafik-Engine aus dem Vorgänger "X3: Reunion" stellt den Weltraum glaubwürdig dar. Weniger gelungen muten da die Gesichter der KI-Kumpane während des Funkkontakts an, die durch den leichten Comic-Look nicht in das Gesamtprodukt passen. Die deutsche Vertonung ist passabel und fällt nicht negativ auf.

Meinung von Philip Ulc

Ein tiefgründiges Weltraum-Epos, das mit Anlaufschwierigkeiten zu kämpfen hat und teilweise frustig ausfällt, lautet mein Fazit. Egosoft hat ein dickes Simulations-Paket geschnürt, das locker für Monate unterhält, sich aber durch das gemächliche Spieltempo selbst ausbremst. Neulingen wird zudem der Spieleinstieg durch Steuerungsmacken unnötig erschwert. Dafür entschädigen das atmosphärische Weltall und die verschiedenen Karrierewege samt zahlreicher Nebenmissionen. Ob als Verteidiger, Händler oder Pirat, ich kann selbst meinen Weg wählen. Wäre da nur nicht die tagelange Einarbeitungszeit - aber das hat die Fans der X-Serie ja noch nie abgeschreckt.

73

meint: Sie sind geduldig und wollen Raumfahrttechnik studieren? Toll - dann haben wir hier ein Spiel für Sie!

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

Weihnachten naht! Sollte ihr nicht bereits euer ganzes Geld bei den "Black Friday"-Angeboten auf den Kopf gehauen haben, (...) mehr

Weitere Artikel

Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker bezeichnen die Fußballsimulation Fifa 17 als "Schwulen-Propaganda" und stellen einen Antrag, (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 6: Guitar Hero Bundle
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

X3 Terran Conflict (Übersicht)