Test Spider-Man - Web of Shadows - Seite 2

Dank der gelungenen Steuerung gehen diese beeindruckenden Moves leicht von der Hand.Dank der gelungenen Steuerung gehen diese beeindruckenden Moves leicht von der Hand.

Mary Jane, wo bist du?

Der Superheld wird dabei in den ersten Missionen mit den Grundlagen der Steuerung vertraut gemacht. Die ist einsteigerfreundlich, lässt aber dennoch genug Freiraum für kleine Spinnenprofis, die Feinde noch eindrucksvoller und "comicmäßiger" zu entsorgen. Wir können durch die Stadt schwingen, Wände hochklettern und bei Feindkontakt zahlreiche Combos und Spezialattacken ausführen.

Alles geht sehr intuitiv von der Hand und innerhalb kürzester Zeit hat man das Gefühl, nie etwas anderes gemacht zu haben. Vor allem das freie Schwingen durch die Stadt ist den Programmierern von Treyarch und Shaba Games hervorragend gelungen. Es macht sehr viel Spaß, in der riesigen Stadt von einem Punkt zum anderen zu flitzen und sich dabei wie Spider-Man zu fühlen. Die gelungenen Animationen unterstreichen dieses gute Gefühl.

Der dunkle Spider-Man kann noch effektiver austeilen.Der dunkle Spider-Man kann noch effektiver austeilen.

Er kann auch anders: Spider-Mans dunkle Seite

Bei einem Kampf gegen Venom ist Spider-Man mit einem Virus infiziert worden. Schlimm für unseren Helden, gut für uns: Wir können per Knopfdruck zwischen zwei Spinnen-Persönlichkeiten hin- und herschalten, nämlich gut und böse. Die Unterschiede sind marginal, ergänzen das Spiel aber sinnvoll. So können wir zum Beispiel als böser Spider-Man Autos auf Gegner werfen und im Nahkampf etwas mehr Schaden anrichten.

Wichtiger ist der Aspekt des "bösen Spidey" eher für die Geschichte, die das Spiel erzählt. So verläuft die Story leicht anders, je nachdem für welche Seite wir uns in den Zwischensequenzen entscheiden. Für erledigte Missionen bekommt Spider-Man Erfahrungspunkte, die ihr in noch imposantere Kampfkombinationen investieren könnt. Auch hier kann der Spieler wählen, ob er eher den roten oder schwarzen Anzug aufmotzen will.

Was Spider-Man gegen Saints Row hat, wissen wir leider auch nicht.Was Spider-Man gegen Saints Row hat, wissen wir leider auch nicht.

Die Nadeln im Heuhaufen

Das Spiel bietet ein weitläufiges und großes New York, das technisch eher mittelmäßig umgesetzt wurde. Gebäude haben grob aufgelöste Texturen, relativ wenige Menschen laufen auf den Straßen herum und die Gegend wirkt stellenweise leblos. Wenn man sich allerdings durch die Stadt schwingt und einen Comic-Bösewicht verfolgt, der eine Schneise der Verwüstung hinterlässt, hat man für solche Probleme kaum Zeit.

In manchen Spielszenen gibt es Tearing und die Framerate ist zudem alles andere als stabil. Noch ärgerlicher ist die schwankende Qualität der Missionen. Hat man im Hauptspiel noch einige kurzweilige und pompöse Einsätze eingebaut, so haben die Missionsdesigner bei den Nebenaufgaben versagt. Man muss meistens eine bestimmte Anzahl von Feinden erledigen - das war es dann auch. In diesem Bereich wurde viel Potenzial verschenkt.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

Auch diesen Herbst und Winter sind neuie Spiele für den 3DS erschienen. Diese zwölf Kandidaten solltet ihr (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 11: Krimi-Event: CSI Training
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Spider-Man - Web of Shadows

spideyman1962
84

Ganz okay

von gelöschter User

Alle Meinungen

Spider-Man - Web of Shadows (Übersicht)