Test Celebrity Sports Showdown

von Mark Heywinkel (30. Oktober 2008)

Promis sind oft Verkaufsgaranten. Sie machen uns Kosmetika, Lebensversicherungen und Autos schmackhaft. Warum dann nicht auch ein Partyspiel für Wii?

In zwölf Mini-Spielen dürfen sich amerikanische Promis ins Zeug legen.In zwölf Mini-Spielen dürfen sich amerikanische Promis ins Zeug legen.

Die Party geht weiter

Wer eine Wiimote samt "Wii Sports" kauft, bekommt nicht nur ein Spiel, das Nintendos innovative Steuerung demonstriert, sondern auch ein ganz exzellentes Partygame. Mit Freunden eine lockere Kugel schieben, ein Tennismatch austragen oder so tun, als hätte man in etwa das Handicap von Tiger Woods - das alles geht so einfach mit "Wii Sports". Aber irgendwann liegt auch dieses Partygame wie ausgelutscht im Regal und sammelt Staub.

Der Nachschub kommt jetzt mit "Celebrity Sports Showdown" und erquickt alle Gemeinschaftszocker nicht nur mit zwölf Disziplinen, sondern auch mit amerikanischer Promipower. Electronic Arts pfeift auf die Miis und stellt euch lieber Comicversionen von Popsternchen wie Avril Lavigne, Basketballspieler Reggie Bush oder Olympiastar Kristi Yamaguchi als Spielcharaktere zur Verfügung.

Passt zu jeder Party: Bunt und fröhlich ist das Spielgeschehen.Passt zu jeder Party: Bunt und fröhlich ist das Spielgeschehen.

Musik, Mode und Mini-Games

Quietschebunt sind die Menüs und die Musik dröhnt in den Ohren. Aber was 'ne ordentliche Party sein will, muss schon alle Reize anspringen. Nachdem ihr zwischen einer schnellen, freien Partie oder dem Wettkampf-Modus, in dem euch eine Spielreihenfolge vorgesetzt wird, gewählt habt, dürft ihr euch mit den zehn anfänglich verfügbaren Promifiguren in einem Dutzend unterschiedlichen Sportarten behaupten. Darunter: Federball, Völkerball, Bogenschießen, Jetfliegen oder Volleyball. Mit erstklassigen Platzierungen schaltet ihr weitere Bekanntheiten frei.

Der einzige Haken an der Prominentenparade ist, dass sie euch fein vorgefertigte Marketingtexte bei der Figurenwahl serviert. Die informieren euch dann beispielsweise darüber, dass Nelly Furtado schon wahnsinnig oft in den Charts war, oder dass Avril Lavigne nicht nur Musik, sondern auch eigene Modelinien auf den Markt schmeißt. Zwar lassen sich diese überflüssigen Infos wegwiimoten, das Gefühl aber bleibt, dass mit diesem Spiel eine Werbebroschüre im Warenkorb gelandet ist.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

10 unvollendete Spiele, auf die ihr euch umsonst gefreut habt

10 unvollendete Spiele, auf die ihr euch umsonst gefreut habt

Das Ende von Scalebound kam für viele überraschend. Ist aber auch nichts wirklich Neues. Obwohl (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Swery65: Der Kopf hinter Deadly Premonition kehrt mit neuem Indie-Studio zurück

Swery65: Der Kopf hinter Deadly Premonition kehrt mit neuem Indie-Studio zurück

(Quelle: White Owls Inc.) Swery65 ist zurück: Der kreative Kopf hinter Spielen wie Deadly Premonition und D4 - Dar (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Celebrity Sports Showdown (Übersicht)