Vorschau Was ist Was - Schätze - Seite 2

In der Bibliothek erfahrt ihr viel WissenswertesIn der Bibliothek erfahrt ihr viel Wissenswertes

Die erste Reise

Bevor die kleinen Helden zum ersten mal ins Flugzeug steigen können, müssen sie auf einer Weltkugel den Zielort suchen. Sobald sie ihn gefunden haben, beginnt ein Wissenstest mit Fragen, die sich mehr oder weniger auf das angestrebten Ziel beziehen. Ein paar Beispiele belegen, dass die Fragen sowohl von ihrem Schwierigkeitsgrad als auch von ihrer Art her recht abwechslungsreich sind: "Wann ist die Wintersonnenwende?", "Was ist so ungewöhnlich an Stonehenge?", "Welche Regierungsform entstand zum ersten Mal im alten Griechenland?", "Welche dieser Gegenstände entdeckte man in Pompeji?".

Aber alle nötigen Antworten finden die kleinen Helden in der Bibliothek. Um den Wissenstest zu bestehen, müssen sie nur einen Teil der Fragen richtig beantworten. Dann erhalten sie die Keycard, ohne die sie nicht losfliegen können. Die Anforderungen beim Wissenstest werden mit der Zeit natürlich immer anspruchsvoller.

Schon der Flug zum Reiseziel ist ein gutes MinispielSchon der Flug zum Reiseziel ist ein gutes Minispiel

Das erste Minispiel

Mit dem Flugzeug geht es dann an den angepeilten Zielort. Der Flug ist gleichzeitig das erste Minispiel. Mit einem der unterschiedlichen Flieger, es gibt zum Beispiel Doppeldecker oder Düsenflugzeuge, müssen die Abenteurer gefährlichen Steinen ausweichen, Münzen einsammeln und durch Ringe fliegen, die entweder ihr Flugzeug beschleunigen oder den langsam zur Neige gehenden Tank wieder auffüllen. Sind sie dann gut am Reiseziel eingetroffen, stehen sie an den Pforten von Tempeln, Steinkreisen oder hängenden Gärten. Bevor sie die jeweiligen Gebäude betreten, erfahren sie einiges Wissenswerte über diese Orte. Dann beginnt die spannende Erkundung der historischen Anlagen. Dabei haben sie die verschiedensten Aufgaben in Form von Minispielen zu bewältigen.

Der Tonlauf erfordert eure KonzentrationDer Tonlauf erfordert eure Konzentration

Konzentration ist gefragt

Bei den einfachen, aber gut gemachten Minispielen, wie zum Beispiel dem Morsen, wird die Konzentrationsfähigkeit der Kinder gefördert und sie durchlaufen in Spielen, wie dem Tonlauf oder Memory, ein kleines Gedächtnistraining. Beim Tonlauf zum Beispiel, betreten sie eine bunte Platte mit vier verschiedenen Farben. Dann läuft eine Melodie ab. Gleichzeitig werden die vier verschiedenen Töne durch farbige Platten angezeigt. Ist die Melodie zu Ende, müssen die kleinen Helden diese Platten in der richtigen Reihefolge nacheinander betreten.

Nur wenn sie das richtig machen, wird das nächste Rätsel angezeigt, das sie lösen müssen, um in den nächsten Raum zu gelangen. Diese Rätsel bestehen dann zum Beispiel aus einem Schiebepuzzle oder dem Morsespiel. Hier werden auf dem oberen Bildschirm Bilder oder Zeichen angezeigt, unter denen sich ein kleiner Morsecode befindet. Auf dem unteren Bildschirm erscheinen daraus dann verschieden Zeichen und die Kinder müssen in einem gewissen Zeitlimit mit dem Stylus den Morsecode auf dem untern Bildschirm abspielen.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Die 10 besten Aufbauspiele

Die 10 besten Aufbauspiele

In den vergangenen Jahren haben die Entwickler Aufbaustrategen nicht gerade mit viel Nachschub verwöhnt. Dennoch (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Was ist Was - Schätze (Übersicht)