Test Fallout 3 - Seite 3

Männer becircen als "Schwarze Witwe"...Männer becircen als "Schwarze Witwe"...

Einmal Spezialisieren, bitte!

Insgesamt kann man bis zu vier Extrafertigkeiten (aus der Fallout-Reihe als "Perks" bekannt) ausbauen, zur Auswahl stehen weit über 50 Möglichkeiten. Man muss also weise wählen. Vorteil: Der Wiederspielwert des ohnehin umfangreichen Spiels (die Welt ist nochmals zirka ein Drittel größer als die von "Oblivion") erhöht sich dadurch enorm. Denn nur der beste Wissenschaftler kann die schwersten Terminals hacken, nur der mit den höchsten Skills im "Reparieren" die fettesten Wummen selber bauen und modifizieren.

Und um die höchsten Stufen der Grundfertigkeiten zu erreichen, muss eben klug bei den Extrafertigkeiten gelevelt werden, um die bitter notwenigen Bonuspunkte zu erhalten. Ihr könnt also nach Herzenslust an eurem Lieblingscharakter herumbasteln und solltet euch durchaus vorher überlegen, in welche Richtung es dann zielstrebig gehen soll. Ansonsten besteht durchaus die Gefahr, sich zu verzetteln und nachher einen (relativ schwachen) Allrounder durch die verseuchten Trümmerfelder zu lenken. Dafür helfen euch fünf jederzeit umstellbare Schwierigkeitsgrade, nicht allzu viele Prügel einzustecken.

Stylish - aber unübersichtlich: Der Pipboy 3000Stylish - aber unübersichtlich: Der Pipboy 3000

Mankos bei der Bedienung

Die Bedienung von "Fallout 3" ist eines der wenigen Mankos, auch wenn sich Bethesda zum Glück keine so großen Schnitzer wie bei der Übersetzung der "Oblivion"-Texte geleistet hat. Kleinere Fehler in den Dialogen gibt es aber wieder. Zudem wurde vieles übernommen, was man schon im letzten Spiel hätte besser machen können. Bei der schieren Menge der Gegenstände ist das Inventar schlicht eine Zumutung, die Sortierungen immer noch zu unübersichtlich, was auch durch die (zu kleine) Anzeige zustande kommt.

Das Gleiche trifft auf die Orientierung in der riesigen Spielwelt zu. Da werde ich (zwar durchaus stimmig ins Konzept eingebunden aber dennoch nervig) immer wieder zum umkehren gezwungen, weil der Weg versperrt ist. Die als "Lösung" zur Verfügung stehenden U-Bahn-Tunnels sind auf Dauer eintönig, zumal ich viel lieber die beängstigend zerstörte Welt oben erforschen will. Zudem kamen bei zwei Testsystemen auch immer wieder gelegentliche Abstürze vor. Bei der Bedienung wäre noch einiges Potential für eine 90er Wertung gelegen. Schade!

Das V.A.T.S. funktioniert, überzeugt auf Dauer aber nichtDas V.A.T.S. funktioniert, überzeugt auf Dauer aber nicht

Echtzeit- und Rundenkämpfe kombiniert überzeugen nicht gänzlich

Beim Kampfsystem hat man eher auf altbewährtes zurückgegriffen. Fangen wir bei den Nahkämpfen an, die sich ebenfalls wie in "Oblivion" spielen und gut funktionieren, solange man nicht mit einer Gabel als Waffe einem Supermutanten gegenüber tritt. Die Kämpfe mit Schusswaffen spielen sich mit Maus und Tastatur wie bei einem Shooter. Die Anfangs schwache Trefferquote verbessert sich mit etwas Übung und höheren Waffenskills. Dann spielt es sich zwar immer noch nicht ganz wie ein Shooter - aber "Fallout 3" ist ja auch gar keiner!

Das taktische Kampfsystem V.A.T.S. funktioniert grundsätzlich ebenfalls gut und ist auch sinnvoll: Größere Gegnergruppen knöpft man sich so Stück für Stück vor. Das Manko an der Sache: Endlos muss ich Körperteile von Gegnern anvisieren, bei einer größeren Gruppe bremst das stark die Dynamik. Wozu überhaupt das V.A.T.S.? Ich habe fast den Eindruck, man wollte den alten "Fallout"-Fans das rundenbasierte Kampfsystem einfach nicht nehmen? Ob es ganz ohne ein besseres Spiel mit actionreicheren Kämpfen geworden wäre, werden wir wohl nie erfahren. Richtig überzeugt hat es mich jedenfalls nicht.

Dieses Video zu Fallout 3 schon gesehen?

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

Weihnachten naht! Sollte ihr nicht bereits euer ganzes Geld bei den "Black Friday"-Angeboten auf den Kopf gehauen haben, (...) mehr

Weitere Artikel

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Fallout 3 (Übersicht)