Test Legendary - Seite 2

Werwölfe halten viel aus und müssen geköpft werden.Werwölfe halten viel aus und müssen geköpft werden.

Killerautomaten

Zumindest in der ersten Hälfte des Solomodus lässt euch "Legendary" stets dieselben Gegnertypen vor die Flinte laufen. Da wären beispielsweise Feuerdämonen, Werwölfe, Greife und andere Soldaten, die vom eigentlichen Bösewicht befehligt werden. Außerdem schwirren blaue Energieengel durch die Gegend, die nur schwer zu treffen sind und sich schon mal in einen Getränkeautomaten begeben, um euch mit Bierdosen unter Beschuss zu nehmen, was immerhin ganz witzig ist.

New York am Abgrund?New York am Abgrund?

Kopf ab - Werwolf tot

Die Schießereien spielen sich in der Regel recht flüssig, um Munition müsst ihr euch kaum Gedanken machen, schon eher, welcher Waffe ihr den Vorzug gibt. Denn neben Pistole und einem Beil könnt ihr nur noch ein größeres Schießeisen mit euch herumtragen. Die Feinde stecken allesamt erstaunlich viel ein, die Werwölfe regenerieren sogar ihre Lebensenergie, wenn ihr ihnen nicht den Kopf abschießt oder abschlagt. Mit den raffinierten Zerstückelungssystem eines "Dead Space" kann es "Legendary" aber nicht aufnehmen.

Weiter mit: Test Legendary - Seite 3

Kommentare anzeigen

Nintendo: Vergangenheit ist Zukunft

Nintendo: Vergangenheit ist Zukunft

Im Frankfurter Europa-Hauptquartier von Nintendo fand kürzlich eine Nachfolgeveranstaltung zur E3 2017 statt. (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

AMD Ryzen: Erheblich mehr FPS in Rise of the Tomb Raider

AMD Ryzen: Erheblich mehr FPS in Rise of the Tomb Raider

Lange Zeit bildete AMD das Schlusslicht auf dem CPU-Markt, doch mit Ryzen konnte der Chip-Gigant wieder massiv aufholen (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Legendary (Übersicht)