Test Memento Mori : Dem Tod auf der Spur

von Jan Höllger (06. November 2008)

Das tolle "Geheimakte 2" dürften alle Adventurefans inzwischen durchgespielt haben, doch Nachschub steht bereits parat: "Memento Mori - Die Spur des Todesengels". Hinter diesem Titel versteckt sich ein spannendes Mystery-Adventure, das nicht nur mit seiner sehenswerten Optik punktet.

Tolle Aussichten: adrette Heldin und die Sonne strahlt.Tolle Aussichten: adrette Heldin und die Sonne strahlt.

Kunstraub auf Russisch

Als im Eremitage-Museum in St. Petersburg (das wir übrigens gerade in einer "Alarmstufe Rot 3"-Mission beschützen mussten) mehrere Bilder auf mysteriöse Weise verschwinden, ruft der Sicherheitschef des Museums zwei alte Bekannte zu Hilfe. Max ist ein ehemaliger Kunstfälscher und steht beim Sicherheitschef Ostankovic noch in der Schuld. Lara ist dagegen eine Mitarbeiterin bei Interpol in Lyon und auf Kunstdiebstähle spezialisiert. Fortan dürft ihr nacheinander Lara und Max durch abwechslungsreiche Schauplätze in Russland, Lyon, Schottland und Finnland lenken.

Drei Fehler muss Lara bei dieser Fälschung finden, die roten Kreuze zeigen die richtige Lösung.Drei Fehler muss Lara bei dieser Fälschung finden, die roten Kreuze zeigen die richtige Lösung.

Ausgang offen

Die Story von "Memento Mori" ist durch die Bank spannend, wenn wir mal von der ersten etwas langweiligen Stunde absehen. Dass sich das Spiel als Mystery-Adventure sieht, wird vor allem im letzten Drittel deutlich, denn dort driftet die Geschichte ins Unglaubwürdige ab. Doch auch dank der persönlichen Probleme der beiden Hauptdarsteller bleibt ihr immer motiviert am Ball. In den vielen Dialogen werden von euch sogar immer wieder Entscheidungen verlangt, die sich letztlich auch auf das Ende auswirken. Die Entwickler versprechen ganze acht verschiedene Enden, die wir natürlich nicht alle ausprobieren konnten, "unser" Extro war allerdings recht unspektakulär.

Dieses Video zu Memento Mori schon gesehen?

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

The Elder Scrolls - Legends: Tamriel aus einer ganz neuen Perspektive

The Elder Scrolls - Legends: Tamriel aus einer ganz neuen Perspektive

Wer The Elder Scrolls - Legends leichtfertig als Hearthstone-Klon abtut, verpasst ein Kartenspiel mit (...) mehr

Weitere Artikel

Outlast 2: "Weltweit nur eine Version" - in Australien doch nicht gebannt

Outlast 2: "Weltweit nur eine Version" - in Australien doch nicht gebannt

Nachdem das Horrorspiel Outlast 2 zuvor aufgrund von Szenen sexueller Gewalt in Australien gebannt wurde, gibt es nun e (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Memento Mori (Übersicht)