Test Memento Mori - Seite 3

Ein altes Kloster in Finnland liegt geradezu malerisch am Hang.Ein altes Kloster in Finnland liegt geradezu malerisch am Hang.

Stimmungsvoller Museumsbesuch

Die Steuerung mit der Maus ist grundsätzlich okay, nur verlässt der Held den aktuellen Bildschirm nicht immer per Doppelklick und im oberen Bildschirmbereich fällt es oft schwer, Gegenstände anzuwählen, da das Inventar dann zu schnell eingeblendet wird. Doch da es keine wirklichen zeitkritischen Rätsel gibt, geht das schon in Ordnung. Mehr als in Ordnung für ein Point&Click-Adventure ist die Grafik. Die detailreichen Umgebungen leben von den genialen Lichteffekten und erstrahlen sogar in Adventure-untypisch hohen Bildschirmauflösungen (sehr löblich!), da fallen die an sich kinoreif inszenierten Zwischensequenzen optisch ein wenig ab. Der Soundtrack stimmt den Großteil des Spieles bedächtige Klänge an, die zum Setting von "Memento Mori" aber passen, die deutschen Synchronsprecher sind durchweg sehr gut besetzt.

Meinung von Jan Höllger

Auch wenn es ein Mystery-Adventure ist, finde ich es schade, dass "Memento Mori - Die Spur des Feuerengels" am Ende in unglaubwürdige Sphären abdriftet. Der Kunstraub aus der Eremitage hätte zusammen mit dem Wechselspiel der sympathischen Hauptcharaktere eigentlich schon für eine spannende Story ausgereicht. Doch das größte Problem am Adventure ist der zu träge Spielfluss, der den langatmigen Animationsphasen geschuldet ist. Zu ungeduldige Spielernaturen unter euch werden hier hin und wieder kurz davor sein, die Packung an die Wand zu schmeißen. Letztlich bekommt "Memento Mori" dank der guten Rätsel und interessanten Schauplätze aber noch die Kurve und verdient sich die knappe 80er-Wertung.

Dieses Video zu Memento Mori schon gesehen?
82

meint:

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

10 unvollendete Spiele, auf die ihr euch umsonst gefreut habt

10 unvollendete Spiele, auf die ihr euch umsonst gefreut habt

Das Ende von Scalebound kam für viele überraschend. Ist aber auch nichts wirklich Neues. Obwohl (...) mehr

Weitere Artikel

Swery65: Der Kopf hinter Deadly Premonition kehrt mit neuem Indie-Studio zurück

Swery65: Der Kopf hinter Deadly Premonition kehrt mit neuem Indie-Studio zurück

(Quelle: White Owls Inc.) Swery65 ist zurück: Der kreative Kopf hinter Spielen wie Deadly Premonition und D4 - Dar (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Memento Mori (Übersicht)