Die Crysis-Macher unter sechs Augen

(Interview)

von Oliver Hartmann (07. November 2008)

Die Spielefirma Crytek wurde im Jahre 1999 von den drei Brüdern Cevat, Avni und Faruk Yerli in Cobug gegründet. Den Durchbruch schaffte das Team im April 2004 mit dem Ego-Shooter Far Cry, der sich über 2,6 Millionen Mal verkauft hat. Es folgten mit Crysis und Crysis Warhead weitere Hits, die vor allem technisch die Messlatte deutlich anhoben. Inzwischen arbeiten die etwa 170 Mitarbeiter aus 31 Nationen in Frankfurt an den Spiele-Hits von Morgen. Dort empfingen uns die beiden Geschäftsführer und Mitgründer Avni und Cevat Yerli.

Spieletipps: Hallo, stellt euch doch bitte kurz für unsere Leser vor.

Avni Yerli: Ich bin einer der Mitgründer von Crytek und kümmere mich primär um den Bereich Business Development und halte den Kontakt zu den Publishern.

Cevat Yerli: Ich bin auch einer der Mitbegründer von Crytek und kümmere mich um die technische Leitung der Projekte.

1 von 3

Die Gebrüder Yerli:

Spieletipps: Ihr habt in einem anderen Interview Far Cry als euer Lehrstück bezeichnet. Was habt ihr denn für weitere Erfahrungen nach Crysis und Crysis Warhead gesammelt?

Cevat Yerli: Ich denke, wir haben im Bereich Game-Mechanik (Gegner, Umgebung) die größten Fortschritte gemacht. Unsere zukünftigen Projekte werden in dem Punkt eine entsprechende Basis-Qualität zeigen, die auf einem sehr hohen Niveau sein wird. Wo man natürlich ständig dazu lernt, ist, das technische Gameplay, Story-Implementierung als auch die Produktionswerte zu steigern. Die Integration von sehr guter Grafik, passendem Sound und der entsprechenden Storyline ist ein schwieriger Prozess, bei dem wir inzwischen auf einer sehr hohen Qualität angekommen sind.

Spieletipps: Ihr habt ja bisher nur Ego-Shooter veröffentlicht. Wie steht ihr zu anderen Genres und könnt ihr euch vorstellen, mal etwas ganz anderes zu machen? Ist das mit eurer Engine überhaupt machbar?

Cevat Yerli: An sich ist die Engine nicht an ein spezielles Genre gebunden. Technisch gesehen könnten wir auch problemlos Action-Adventures oder Rennspiele entwickeln. Ob wir uns das bei Crytek vorstellen? Natürlich! Aber ob wir das wirklich machen werden, kann ich zum derzeitigen Zeitpunkt natürlich nicht sagen. Aber unsere Engine ist extrem flexibel und man kann mit ihr theoretisch jedes Genre umsetzen.

Zur Person Boll: Er ist umstritten, klar!

Spieletipps: Firmen wie id Software mit der Quake-Engine oder Epic mit der Unreal-Engine können ja ganz gut mit der Lizenzierung ihrer Frameworks leben. Wie sieht es da bei der CryEngine aus?

Avni Yerli: Wir haben die CryEngine bereits einige Male an andere Entwickler lizenziert. Primär handelt es sich dabei um Onlinespiele im asiatischen Raum. Aber es gibt auch ein europäisches Entwicklungsstudio oder zum Beispiel ein US-Studio, das gerade an einem Konsolenprojekt arbeitet. Ich denke, wir werden hier in der näheren Zukunft weitere Fortschritte machen.

Spieletipps: Zurück zu Far Cry. Zum Spiel kommt ja ein Film ins Kino von Hollywood-Skandalnudel Uwe Boll. Seid ihr da irgendwie beteiligt, was sagt ihr dazu?

Avni Yerli: Ganz am Anfang waren wir auf unseren eigenen Wunsch bei dem Projekt involviert. Haben dann aber, nachdem wir uns von Far Cry getrennt hatten, nichts mehr mit dem Projekt zu tun gehabt. Wir beobachten das Ganze jedoch interessiert aus der Ferne und hoffen, dass das Projekt erfolgreich verlaufen wird. Zur Person Boll: Er ist umstritten, klar. Aber bisher macht er seine Sachen ja soweit gut. Ob der Film letztlich künstlerisch überzeugen kann, soll jeder selbst entscheiden. Was für uns jedoch sehr wichtig ist: Wir haben die Lizenz für ein Filmprojekt verkauft, bevor das Spiel auf den Markt kam und ein Erfolg wurde. Diese Tatsache zeigt, dass Uwe Boll zumindest einen sehr guten Riecher hat.

Cevat Yerli: Man darf auch nicht vergessen, dass es für uns privat bzw. für die Firma eine persönliche Bereicherung ist, dass unser Projekt verfilmt wird.

1 von 3

Firmenzentrale Frankfurt:

Weiter mit: Die Crysis-Macher unter sechs Augen - Seite 2

Kommentare anzeigen

Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Mit Riesenschritten nähert sich Gigantic der Fertigstellung: Aktuell läuft eine weitere Beta-Phase der (...) mehr

Weitere Artikel

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 9: Audio-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Crysis Warhead (Übersicht)