Test Worms Blast

von Philipp Frick (11. Juni 2002)

Heute aus dem Bereich "alte Ideen neu verpackt": Ubi Softs "Worms Blast", das den Uraltkonsolentitel "Bubble Bobble" im erfogreichen Worms-Stil kopiert. Ob das alte Prinzip heute noch viel hergibt, erfahrt ihr in unserem Test.

Die Würmer sind zurück

Ein leichtes SteinfeldEin leichtes Steinfeld

In "Worms Blast" steuerst du einen von 6 Würmern, die verschiedene Werte in Geschwindigkeit, Zielen und Gesundheit haben. Es gilt, von einem kleinen Boot, das sich in der unteren Bildschirmhälfte im Wasser befindet, verschiedenfarbige Steine, die sich über deinem Boot befinden, abzuschießen und so den Level abzuräumen. Die Steine, die verschiedene Farben haben, können mit derselben Farbe "aufgelöst" werden oder mit einer anderen Farbe in eben diese umgefärbt werden. Die Waffe, die das Würmchen in der Hand hält, schießt nach Zufallsprinzip (ähnlich wie bei Tetris die Form der Steine) immer andere Farben ab, wobei die nächste Farbe immer angezeigt wird. Die sogenannten Ankersteine halten normalerweise das Steinfeld, dessen Form von Level zu Level variiert. Um das Spiel interessanter zu machen, gibt es noch besondere Steine, beispielsweise Flummisteine, von denen der Schuss abprallt oder Regenbogensteine, die von allen Farben zerstört werden können.

Widrigkeiten

Der Duell-ModusDer Duell-Modus

Natürlich hat der Wurm auch mit Widrigkeiten zu kämpfen. Abgeschossene Steine, die andere Steine halten, lassen diese herunterfallen, was dem Spieler schadet. Ist der Lebensbalken leer, muss der Level noch einmal gespielt werden. In manchen Zwischenlevels wird der Spieler außerdem von Steinen verfolgt. Sammelt unser Held eine herunterfallende Kiste ein, sind darin meist Spezialwaffen oder andere Goodies. Außer der Bazooka gibt es noch Granaten, Dynamitstangen, Schrotflinte und den Laser, der alle Steine, die er trifft, zerstört. Was das Spiel auszeichnet, ist der Duell-Modus. Hier können zwei menschliche Spieler gegeneinander antreten. Ist ein bestimmtes Ziel ausgewählt, kann man dem anderen mit eingesammelten Goodies einheizen, zum Beispiel Piranhas auf den Hals hetzen. Außerdem bietet "Worms Blast" einen Turniermodus, wo bestimmte Ziele erreicht werden müssen. Ist man gut genug im Zielschießen oder am Schießstand, kann man sich in einer Highscore-Tabelle verewigen.

Weiter mit: Test Worms Blast - Seite 2

Kommentare anzeigen

Nintendo hat angeblich die E3 2017 gewonnen - aber wodurch?

Nintendo hat angeblich die E3 2017 gewonnen - aber wodurch?

Nach der E3 beginnt es. Irgendwelche Internet-Nutzer küren den Gewinner der Spielemesse. Wer hat die meisten (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Beliebteste Inhalte zum Spiel

Diese Spiele erscheinen in der Kalenderwoche 25

Diese Spiele erscheinen in der Kalenderwoche 25

Hitze, Hitze, Hitze ... Selbst wenn ihr die Fenster aufreißt, kommt kein Lüftchen hineingeweht. Deshalb am b (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Worms Blast (Übersicht)