Test Skate It: Skaten auf die NDS-Weise

von Sandra Friedrichs (27. November 2008)

Endlich haben die DS Besitzer die Chance, mithilfe ihres Stylus zu skaten. EA bringt den Skateflair nun mit "Skate It" auf die Wii und der DS. Ein Skateboard durch Berührungen zu steuern klingt vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig und realitätsfremd. Wenn aber schon "Skate" so ein großer Erfolg auf der PS 3 und Xbox 360 war, indem der Spieler einen Analogstick als Steuerung verwenden mussten, klingt die Stylus Variante gar nicht mehr so schlecht. Doch kann sie auch überzeugen?

Tobt euch in San Vanelona aus.Tobt euch in San Vanelona aus.

Ihr, das Skateboard und San Vanelona

San Vanelona ist vom Erdbeben erschüttert wurden und bietet euch nun reichlich Platz, um eure Skatekünste aufzubessern. Schnell steigert ihr euch und habt die Chance groß rauszukommen und der Skater des Jahres zu werden. Dabei werdet ihr nicht ewig das Schulgelände in Anspruch nehmen, sondern auch Paris oder Rio unsicher machen. Euer Ruf steigert sich mit der Zeit und genauso euer Budget, mit dem ihr euch eine bessere und individuellere Ausrüstung kaufen könnt. Aber individuell ist eure Figur ohnehin, da ihr sie am Anfang selbst kreiert und sie mit bekannten Marken einkleidet.

Nur ein kleiner Auszug einiger Tricks.Nur ein kleiner Auszug einiger Tricks.

Eine extravagante Steuerung

Für dieses Spiel wurde eine einzigartige Steuerung entworfen. Auf dem oberen Bildschirm könnt ihr eure Figur beim Skaten sehen. Ihr steuert diese mithilfe des Steuerkreuzes bzw. den Aktionstasten. Doch die Tricks führt ihr auf dem Touchscreen aus, auf dem ein Skateboard abgebildet ist. Ihr tippt neben das Board, um es zu pushen und malt auf diesen Linien. Ein waagerechter Strich nach oben bedeutet zum Beispiel eine Ausführung eines Ollies, zur Seite hin eines Kickflips oder ein gezeichneter Halbkreis ein Pop Shuv-It. Doch die versprochene großzügige Eingabereaktion bleibt aus. Zeichnet ihr nicht genau, wird eure Figur auch keinen oder einen falschen Sprung ausführen. Das ist ärgerlich, wenn ihr in einer Herausforderung Tricks nachmachen sollt und diese perfekt kopiert - doch das Spiel registriert das nicht.

So könnte ein Teil eures Skateparks aussehen.So könnte ein Teil eures Skateparks aussehen.

Große Auswahl an Spielmodi

"Skate It" bietet aber nicht nur den Karrieremodus, sondern auch "Freeskate", wo ihr die Orte nach Lust und Laune mit dem Skate erkunden könnt. Auch in "Mein Spot" könnt ihr euch austoben, denn hier wird euch die Möglichkeit zur Verfügung gestellt, eure eigene Lagerhalle zu einem Skaterpark auszubauen. Objekte wie Rails, Rampen oder Ledges schaltet ihr im Karrieremodus frei. Diesen Spot könnt ihr auch auf den DS Server hochladen, sodass ihn alle spielen können. Doch alleine spielen wird irgendwann öde. Deswegen wird euch ein attraktiver Multiplayermodus angeboten, den ihr über die Drahtlose Datenübertragung oder online über Wi-Fi ausnutzen könnt. Sucht euch aus, welchen Herausforderungen ihr euch stellt. Wie wäre es zum Beispiel mit "Jams", in dem ihr so viele Punkte wie möglich innerhalb eines Zeitlimits sammelt oder "S.K.A.T.E.", wo ihr die Tricks des jeweilig anderen kopiert?

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

Es ist kein Geheimnis, dass technische Geräte früher eine längere Lebensdauer hatten. Doch mit den (...) mehr

Weitere Artikel

Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker bezeichnen die Fußballsimulation Fifa 17 als "Schwulen-Propaganda" und stellen einen Antrag, (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Skate it (Übersicht)