Test Gothic 3 - Götterdämmerung - Seite 2

Überlagert von vielen Fehlern, aber klar erkennbar: Das Gothic, das wir alle so lieben.Überlagert von vielen Fehlern, aber klar erkennbar: Das Gothic, das wir alle so lieben.

Das Omen - Die Fortsetzung

Zumal man nicht nur bei der Performance merkt, dass bei der Qualitätssicherung wieder mal einiges schief gelaufen sein muss: Clipping-Bugs an allen Ecken und Enden, neue und alte Texturen auf Gegenständen sind sichtlich erkennbar und bei den Gesprächsmenüs gibt es viele Rechtschreib- und Übersetzungsfehler. Die KI reagiert einmal auf einen Diebstahl, dann wieder nicht, und das Balancing in den Kämpfen ist ähnlich unausgewogen wie vor zwei Jahren. Auch bei der eigentlich sehr guten Sprachausgabe gelang es nicht, fehlerfrei zu arbeiten: Manchmal bleibt unser Held aus unerklärlichen Gründen stumm. An dem weiteren Stimmungskiller können auch die Untertitel nichts ändern.

Das ärgerlichste ist aber, dass es auch bei den vorhin gelobten Quests Fehler gibt. So wurden bei unserem Test alleine in der ersten Stunde zwei erfolgreich gelöste Quests nicht als abgeschlossen anerkannt. Das ist mehr als ärgerlich und killt jegliche Lust, weiterzumachen. So ist der Eindruck wie schon vor zwei Jahren: Das alte Feeling ist da, aber die technische Umsetzung auf so vielen unterschiedlichen Ebenen so unterdurchschnittlich, dass es einem als alter Fan in der Seele wehtut, denn auch "Götterdämmerung" hat viel Potential. Dass auch die (zu?) eilig nachgeschobenen Patches (unser Test beruht auf der Version 1.1) an der schlechten Performance nichts ändern, ist ein Schlag ins Gesicht jedes Fans, der dem Publisher seine Beteuerungen geglaubt hat.

Meinung von Daniel Frick

Ob man offensichtliche Fehler an einem Produkt, für das man bezahlt hat, grundsätzlich verzeiht oder nicht, ist wohl Charaktersache. Aber jeder Kunde kann erwarten, dass die Fehler ausgemerzt werden, vor allem, wenn es vollmundig versprochen wird. Diesbezüglich hat sich Jowood (wahrscheinlich nicht nur meiner Meinung nach) das letzte Fünkchen Vertrauen der Gutmütigen und -gläubigen verspielt. Es ist eine Schande, einen so erfolgreichen Namen wie "Gothic" so zugrunde zu richten. Fans werden (mit einigem guten Willen) vielleicht trotzdem zugreifen, unter all der Schlampigkeit ist das Potential des Spiels verzweifelt zu erkennen. Ich werde "Götterdämmerung" wie beim letzten Mal in meinem Regal etwas Zeit geben und die Debatte um die Mängel aufmerksam verfolgen. Vielleicht werde ich dann in einem Jahr wie schon beim Hauptspiel noch mal weich. Wahrscheinlich aber eher nicht...

60

meint: Das durch viele Bugs enttäuschende Add-On demontiert eine der erfolgreichsten deutschen Spieleserien zu einem Ärgernis in Software-Form.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

The Elder Scrolls Online - Morrowind: Taugt das Spiel für Solo-Abenteurer?

The Elder Scrolls Online - Morrowind: Taugt das Spiel für Solo-Abenteurer?

Ein MMO will die nicht zu unterschätzende Menge an Solo-Abenteurern für sich gewinnen. Bethesda zielt darauf (...) mehr

Weitere Artikel

AMD RYZEN 9: 16 Kerne, 32 Threads ? der schnellste Desktop Prozessor zum Zocken

AMD RYZEN 9: 16 Kerne, 32 Threads ? der schnellste Desktop Prozessor zum Zocken

Erst im März stellte AMD seine neue CPU „Ryzen“ vor, die besonders in Anwendungen gegen Intels teuerst (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Gothic 3 - Götterdämmerung

Alle Meinungen

Gothic 3 - Götterdämmerung (Übersicht)