Test Spyro - A Hero´s Tail

von Gerd Schüle (04. Januar 2005)

Auf der PSone war der kleine Drache Spyro ein erfolgreicher Vertreter des Jump'n'Run Genres. Auf der PS2 konnte er bis jetzt an diesen Erfolg leider nicht mehr anknüpfen. Nach einer längeren Pause ist der kleine Drache in seinem neuen Spiel "Spyro: A Hero's Tail" nun wieder zurück. Ob er das Zeug dazu hat, nun endlich auch auf der PS2 an den alten Erfolge anzuknüpfen, erfahrt ihr in unserm Test.

Der kleine Drache SpyroDer kleine Drache Spyro

Der Licht Dieb

Nicht jeder verkraftet die Wahrheit. So erging es auf jeden Fall dem böse Drache Rot. Einst war er Mitglied im Rat der Drachen. Aber weil er schon damals böse war, geschah das unausweichliche, er wurde ausgeschlossen. Nun will er sich rächen und die farbenfrohe Welt der Drachen in eine ewige Dunkelheit stürzen. Dazu läst er im ganzen Drachenreich 40 Licht absorbierende dunkle Kristalle verteilen. Diese böse Tat führen die üblen Axt und Schwertschwingende Gnorcs für ihn aus. Die böse Aura der Kristalle fängt sofort an zu wirken und so beginnt die Welt des kleinen Drachen Spyros langsam aber sicher in der Dunkelheit zu versinken. Die Absicht die der böse Drache Rot damit verfolgt ist klar, er will dadurch Angst und Schrecken über die Welt der Drachen bringen und sie in die Knie zwingen. Sobald das geschehen ist will er alle Drachen unterjochen um sie dann schließlich beherrschen zu können. In ihrer Not wenden sich die Einwohner an Spyro, den kleinen heldenhaften Drachen. Spyro versucht zusammen mit seinen vier Freunden: dem Geparden Hunter, dem Pinguin Sergeant Byrd, dem Maulwurf Blink und der geschwätzigen Libelle Sparx den Plan des bösen Drachen zu verhindern.

Spyros Freund, der Gepard HunterSpyros Freund, der Gepard Hunter

Der kleine Drache

Im Mittelpunkt des Spiels steht natürlich der kleine, aber sehr heldenhafte Drache Spyro. Mit ihm beginnst du deine Suche nach den dunklen Kristallen die dich durch dunkle Verliese, gefährliche Lavahöhlen, tückische Sümpfe und geheimnisvolle Wälder führt. Dabei musst du ihn immer wieder in gewagten und weniger gewagten Hüpfeinlagen durch die Welt der Drachen lenken. Natürlich gefällt es dem Drache Rot nicht allzu sehr, dass Spyro seinen Plan verhindern will und deshalb trifft der tapfere kleine Held immer wieder auf Rot's Handlanger und andere Feinde wie z. B. Pflanzen mit ihren Fleisch fressenden Blüten die nach dem Helden gieren. Doch Spyro kann sich wehren. Er teilt kräftige Tritte aus, verdrischt Gegner mit seinem Schwanz, führt Spezialattacken aus, zaubert und spuckt mit seinem Atem Feuer, Eis, Wasser und elektrische Energie und lehrt so seinen Feinden das fürchten. Natürlich beherrscht er nicht all diese Dinge von Anfang an. Wie in einem Rollenspiel verbessert Spyro seine Fähigkeiten im Lauf des Spiels oder erlernt sogar neue Dinge, die er zu Beginn des Abenteuers noch nicht konnte

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

PS4: Mit diesen 10 Tipps holt ihr mehr aus der PlayStation 4 von Sony

PS4: Mit diesen 10 Tipps holt ihr mehr aus der PlayStation 4 von Sony

Mittlerweile hat es sich die PlayStation 4 in vielen Wohnzimmern gemütlich gemacht. Wie ihr noch mehr aus eurem (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 11: Krimi-Event: CSI Training
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Spyro - A Hero's Tail

redsf
85

Gutes Spiel

von redsf (133)

Alle Meinungen

Spyro - A Hero's Tail (Übersicht)